29. März 2018, 10:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AfW: Makler brauchen “klare Abgrenzung zum Versicherungsvertreter”

Laut dem kürzlich vom GfK-Verein veröffentlichten “Trust in Professions Report 2018” setzen die Bundesbürger nur wenig Vertrauen in den Berufsstand der Versicherungsvertreter. Nun stellt der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW den Unterschied zwischen Vertretern und Maklern klar.

AfW: Makler brauchen klare Abgrenzung zum Versicherungsvertreter

Laut AfW-Vorstand Matthias Wiegel sind die Unterschiede zwischen Maklern und Vertretern nur einer Minderheit der Deutschen bekannt.

“Es herrscht leider in der Breite der Bevölkerung, die Politik eingeschlossen, ein bedauerliches Unwissen über den völlig unterschiedlichen Status von Kolleginnen und Kollegen, die der wichtigen Aufgabe nachgehen, die Deutschen gegen Risiken aller Art abzusichern”, sagt AfW-Vorstand Matthias Wiegel.

Die im GfK-Report genannten Versicherungsvertreter seien rechtlich zum Lager der Versicherer zu rechnen. Gemäß ihrer Berufsbezeichnung vertreten sie diese als eine Art “verlängerter Arm”. Aus diesem Grund hafte auch der Versicherer, sollten die Vertreter Fehler machen.

Freie Makler haften persönlich

Ganz anders verhalte es sich bei den, vom AfW vertretenen “freien Finanzdienstleistern und Maklern”. Diese vertreten laut Wiegel keine Versicherungen, sondern die Interessen der Kunden, in deren Lager sie sich auch rechtlich befinden.

Während sie Kunden bei der Identifikation von Risiken beraten und Lösungen vorschlagen, stehen Angehörige dieser Gruppe voll in der Verantwortung gegenüber dem Kunden und haften persönlich für mögliche Fehler.

Gerade nach der neuerlichen Veröffentlichung der GfK-Sudie erachte es der AfW für wichtiger denn je, diese großen Unterschiede deutlich hervorzuheben und auch der Politik verständlich zu machen.

Klare Abgrenzung ist nötig

Mit diesem Anliegen verbinde der Bundesverband einen Appell an alle freien Vermittler und Makler, die noch nicht in einem berufsständigen Verband organisiert seien, der klar ihre Interessen vertrete.

Nur eine klare Abgrenzung zum Versicherungsvertreter wird laut AfW dazu beitragen, der Bevölkerung, dem Verbraucherschutz und der Politik möglichst schnell den Unterschied zum freien und unabhängig agierenden Makler deutlich zu machen. (bm)

Foto: AfW

 

Mehr Beiträge zum Thema Finanzdienstleister:

Versorgungswerke – Gemeinsam mehr erreichen

“MiFID II macht uns für den Kunden attraktiver”

Massenklagen: Droht Deutschland eine Klageindustrie?

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

BaFin segnet Mylife Übernahme ab

Die Göttinger Mylife Lebensversicherung A hat einen neuen Besitzer. Die BaFin hat die Übernahme durch die Inlife Holding Deutschland GmbH & Co. KG mit Sitz in der Schweiz abgesegnet.

mehr ...

Immobilien

Höher, schneller, weiter: Immobilienpreise in Rekordhöhe

Niedrige Zinsen, parallel dazu allerdings auch eine steigende Darlehenshöhe. Im Durchschnitt nehmen Immobilienkäufer oder Hausbauer 239.000 Euro Kredit auf. Auch das Eigenkapital findet weiterhin Verwendung, zeitgleich steigt der Beleihungsauslauf.

mehr ...

Investmentfonds

Vier Gründe warum Anleger auf Dividenden setzen sollten

2018 war trotz der schlechten Börsenentwicklung ein Rekordjahr für Dividenden, davon konnten jedoch die wenigsten Sparer profitieren. Der Fondsverband BVI nennt in seiner Serie “Finanzwissen für alle” vier Gründe für Dividendenaktien oder -fonds im Portfolio.

mehr ...

Berater

Spar-Umfrage: Jeder Dritte Haushalt hat keine Ersparnisse

Fast ein Drittel aller Privathaushalte in Deutschland verfügt über keinerlei Ersparnisse. Das geht aus einer aktuellen Erhebung im Auftrag der Direktbank ING Deutschland hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ab Donnerstag erhältlich: Die neue Cash 03/2019!

Diese Woche ist es wieder soweit: Ab Donnerstag dem 21. Februar steht die neueste Ausgabe von Cash. in den Regalen. Welche Top-Themen sie dieses Mal erwarten:

mehr ...

Recht

Grundsatzurteil: Urlaub verfällt nicht automatisch

Wer seinen Urlaub nicht beantragt, muss nicht automatisch damit rechnen, dass er verfällt. Eine Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts nimmt stattdessen Arbeitgeber stärker in die Verantwortung.

mehr ...