Anzeige
26. Februar 2018, 10:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IDD: Neues Dokumentationstool von Zeb eingeführt

Am 23. Februar traten wesentliche Teile des deutschen Gesetzes zur IDD-Umsetzung in Kraft. Um Versicherungsmakler bei dieser Umstellung bezüglich ihrer Dokumentationspflichten zu unterstützen, hat der Unternehmensberater Zeb seinen neuen “POG-Generator” vorgestellt.

IDD: Neues Dokumentationstool von Zeb eingeführt

Der POG-Generator soll Versicherungsmaklern bei der Erstellung der benötigten Dokumentation helfen.

Neben dem IDD-Umsetzungsgesetz trat auch die Delegierte Verordnung der Europäischen Union (EU) vom 21. September 2017  zur Ergänzung der IDD in Kraft.

Diese Verordnung schreibt Versicherungsmaklern laut Zeb unter anderem vor, umfängliche Produktvertriebsvorkehrungen zu treffen und zu dokumentieren. So solle eine angemessene Beratung garantiert werden, die im Vertrieb passgenauer Produkte mündet.

Als Konsequenz dieser Verschärfung müssen Versicherungsvertreiber in Zukunft die für den Vertrieb ihrer Produkte getroffenen Vorkehrungen in einem schriftlichen Dokument, dem Product-Oversight-Governance-Dokument (POG-Dokument) festhalten.

Branche kämpft mit Unsicherheit

Sollte dies nicht oder fehlerhaft geschehen, so drohen schwerwiegende Konsequenzen für den Haftpflichtschutz, sowie gegebenenfalls prozessuale Auseinandersetzungen mit den Kunden.

Auch weil bisher nicht geregelt sei, wer die Umsetzung dieser Vorschriften überwachen soll, sei die Unsicherheit in der Branche derzeit groß.

Aus diesem Grund stelle Zeb, als Managementberatung im Bereich Financial Services, ein neues Online-Tool für Versicherungsmakler zur Verfügung: den sogenannten POG-Generator (hier), der bei der Erstellung benötigter Dokumentation helfen solle.

Generator nimmt viel Arbeit ab

Kostenlos erstelle dieses Tool eine Vorlage für das jeweils geforderte POG-Dokument, nachdem vom Makler wichtige Daten zu seiner Vertriebstätigkeit angegeben worden seien. So solle der Generator Maklern helfen, die neuen Dokumentationspflichten zu erfüllen.

“Viele Versicherungsmakler stehen jetzt vor der Herausforderung, ihre POG-Dokumentation in kürzester Frist zu erstellen. Hier ist unser POG-Generator ein hilfreiches Tool”, merkt Claus-Peter Hendricks, IDD-Experte bei Zeb, an.

” Er steht Tag und Nacht zur Verfügung, fragt die relevanten Parameter systematisch ab und hilft somit bei Erstellung des geforderten Dokuments, damit der Makler sich zügig wieder seiner eigentlichen Tätigkeit zuwenden kann: dem Geschäft mit seinen Kunden.” (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema IDD:

AfW reagiert auf IDD-Verschiebung

“Mehr Transparenz wird es nicht geben”

IDD: Honorarkonzept bietet neues Beratungstool

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Insurtech Hepster bietet situative Versicherungen für Generation-Smartphone

Die Digitalisierung nimmt Einfluss auf immer mehr Lebensbereiche und Dienstleistungen. Mobile Endgeräte sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken.

mehr ...

Immobilien

Raus aus der Stadt: Immobilienkäufer suchen verstärkt im Umland

In den deutschen Metropolen ist bezahlbarer Wohnraum immer schwieriger zu finden. Immer mehr Immobilienkäufer weichen daher nach einer Analyse von Immowelt in die Speckgürtel aus, da dort die Preise noch niedriger sind. Am stärksten zeige sich diese Entwicklung in Berlin, Stuttgart und Frankfurt.

mehr ...

Investmentfonds

Deutlicher Konjunkturabschwung in 2019

Spätestens ab der zweiten Jahreshälfte 2018 wird die Weltwirtschaft langsamer wachsen, davon ist das Feri Institut überzeugt. Obwohl Deutschland eine Sonderstellung habe, komme es auch hier zum Abschwung. Warum sich die Konjunktur abkühlen wird:

mehr ...

Berater

EZB gewährt Deutscher Bank bei Postbank-Einlagen mehr Spielraum

Die Deutsche Bank hat bei der Integration ihrer Tochter Postbank in das Privat- und Firmenkundengeschäft des Konzerns ein Problem weniger. Die Bankenaufseher der Europäischen Zentralbank (EZB) gewährten Deutschlands größtem Geldhaus mehr Spielraum bei der Verwendung von Einlagen und Liquidität.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R-Insolvenzen: Fragen an die Bundesregierung

Die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hat eine kleine Anfrage zu Container- und Schiffsfinanzierungen an die Bundesregierung gestellt. Ein Teil der Fragen entfällt auf die Causa P&R.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...