Anzeige
17. September 2018, 13:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Identitätsprüfung: Banken brauchen innovative Partner aus der FinTech-Branche

FinTech-Investitionen sind auf einem Allzeithoch: laut KPMG wurden 57,9 Mrd. US-Dollar in 875 FinTech-Finanzierungen investiert – eine symbolträchtige Zahl, die umso mehr aufzeigt, dass der Bankensektor vor einem grundlegenden Wandel steht.

Gastbeitrag von Frank Stefan Jorga, WebID Solutions GmbH

Identitätsprüfung: Banken brauchen innovative Partner aus der FinTech-Branche

Frank Stefan Jorga: “Die deutsche FinTech-Landschaft muss noch selbstbewusster werden.”

Die Digitalisierung macht auch vor den Geldhäusern nicht halt. Kundenbedürfnisse ändern sich, Banken müssen heute zum Beispiel einen Kredit online in Minutenschnelle auszahlen können und trotzdem die Identität des Kunden zweifelsfrei feststellen, und zwar auf der Basis amtlicher Ausweisdokumente und durch Sichtprüfung.

Ohne eine einfache und schnelle Online-Lösung wäre das überhaupt nicht möglich. Daher müssen auch Finanzinstitute ihr Geschäft neu ausrichten und Kooperationen mit Anbietern solcher Technologien eingehen.

Deutsche Branche muss selbstbewusster werden

Als FinTech-Unternehmen sehen wir uns als Teil dieses Wandels. Mit kundenorientierten Technologien, wie dem kontaktlosen Bezahlen oder dem Video-Ident-Verfahren, können Nutzer sofort und sicher Zahlungen tätigen beziehungsweise Verträge abschließen.

Doch die deutsche FinTech-Landschaft muss noch selbstbewusster werden. Es ist Zeit, in Boommärkte wie China mit Hongkong, den Mittleren Osten, Kanada und Indien zu expandieren und die erfolgreichen Technologien “made in Germany“ – ähnlich wie die FANG-Unternehmen – in die Welt hinaus zu tragen.

Wir haben bereits damit begonnen – und angefangen, Standorte im Silicon Valley und New York zu etablieren und diese Schritte in die Tat umzusetzen.

Seite zwei: FinTechs profitieren von europäischen Sicherheitsanforderungen

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...