17. September 2018, 13:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Identitätsprüfung: Banken brauchen innovative Partner aus der FinTech-Branche

FinTech-Investitionen sind auf einem Allzeithoch: laut KPMG wurden 57,9 Mrd. US-Dollar in 875 FinTech-Finanzierungen investiert – eine symbolträchtige Zahl, die umso mehr aufzeigt, dass der Bankensektor vor einem grundlegenden Wandel steht.

Gastbeitrag von Frank Stefan Jorga, WebID Solutions GmbH

Identitätsprüfung: Banken brauchen innovative Partner aus der FinTech-Branche

Frank Stefan Jorga: “Die deutsche FinTech-Landschaft muss noch selbstbewusster werden.”

Die Digitalisierung macht auch vor den Geldhäusern nicht halt. Kundenbedürfnisse ändern sich, Banken müssen heute zum Beispiel einen Kredit online in Minutenschnelle auszahlen können und trotzdem die Identität des Kunden zweifelsfrei feststellen, und zwar auf der Basis amtlicher Ausweisdokumente und durch Sichtprüfung.

Ohne eine einfache und schnelle Online-Lösung wäre das überhaupt nicht möglich. Daher müssen auch Finanzinstitute ihr Geschäft neu ausrichten und Kooperationen mit Anbietern solcher Technologien eingehen.

Deutsche Branche muss selbstbewusster werden

Als FinTech-Unternehmen sehen wir uns als Teil dieses Wandels. Mit kundenorientierten Technologien, wie dem kontaktlosen Bezahlen oder dem Video-Ident-Verfahren, können Nutzer sofort und sicher Zahlungen tätigen beziehungsweise Verträge abschließen.

Doch die deutsche FinTech-Landschaft muss noch selbstbewusster werden. Es ist Zeit, in Boommärkte wie China mit Hongkong, den Mittleren Osten, Kanada und Indien zu expandieren und die erfolgreichen Technologien “made in Germany“ – ähnlich wie die FANG-Unternehmen – in die Welt hinaus zu tragen.

Wir haben bereits damit begonnen – und angefangen, Standorte im Silicon Valley und New York zu etablieren und diese Schritte in die Tat umzusetzen.

Seite zwei: FinTechs profitieren von europäischen Sicherheitsanforderungen

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Hurra, wir leben länger: Jedes dritte Mädchen wird 100 Jahre alt

Ein 100. Geburtstag wird in Zukunft immer gewöhnlicher. Mehr als jedes dritte neugeborene Mädchen (37 Prozent) wird das Jubiläum voraussichtlich erleben. Von den Jungen kann jeder zehnte darauf hoffen – sofern der Trend anhält. Das zeigen aktuelle Berechnungen des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung (MPIDR) im Auftrag der Initiative „7 Jahre länger“.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealthcap gibt weiteren Publikums-AIF in den Vertrieb

Der Asset Manager Wealthcap aus München bietet Privatanlegern erneut die Beteiligung an einem Dachfonds an, der in verschiedene Assetklassen investiert und auf diese Weise eine entsprechende Risikomischung anstrebt.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...