29. Mai 2018, 11:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wie Sie mit raffinierten Kampagnen Kunden anlocken

Kreative Kampagnen bieten ideale Möglichkeiten, um neue Kunden anzuwerben. Das Wort an sich stammt aus dem Französischen und bedeutet “auf das Feld stürmen“. Und genau das sollten Sie als Berater, Makler und Verkäufer auch tun!

Die Rankel-Kolumne

Wie Sie mit raffinierten Kampagnen Kunden anlocken

“Eine kluge Kampagne ist wasserdicht. Und hat auch immer einen Selbstläufer-Effekt. Sie entwickelt im besten Falle eine Eigendynamik.”

Legen Sie los und sorgen Sie aktiv dafür, dass Neu- oder Bestandskunden auf Sie aufmerksam werden. Je cleverer und raffinierter Ihre Kampagne, desto eher horcht der Kunde auf. Und Ihr Name bleibt im Gedächtnis.

Damit Ihre Idee durch die Decke geht, brauchen Sie einen strategischen Plan. Dazu sollten Sie vorher klären: Was – oder wen – genau will ich erreichen?

Wollen Sie, dass Leute den Hörer in die Hand nehmen und Sie anrufen? Ihre Website besuchen? Eine Bewertung hinterlassen? Wollen Sie ein bestimmtes Produkt-Paket pushen? Vielleicht nur Familienväter oder Senioren ansprechen? So oder so: Ein klar definiertes Ziel am Horizont ist wichtig. Sonst verpulvern Sie Ihre Energie.

Zeit oder Geld – Win-Win für Neukunden

Eine clevere und oft erfolgreiche Art, eine Kampagne zu fahren, ist die sogenannte Kundenwette. Ein Beispiel für eine kreative Variante: Die Landesbank in Österreich versprach Kunden 100 Euro.

Eine Bank, die Geld verschenkt? Das weckt schon mal Interesse. Die Wette sah so aus: Falls die Einrichtung eines Girokontos länger als zwölf Minuten dauert, gibt es 100 Euro geschenkt. Eine sofortige Gutschrift.

Per Radio, Anzeigen und Mund-zu-Mund-Propaganda verbreitete sich diese originelle Aktion blitzschnell. Die Bank konnte zigtausend Neukunden begeistern. Ein gigantischer Erfolg. Denn es gab entweder schnellen Service oder 100 Euro – beides gut.

Der Kunde gewinnt also auf jeden Fall. Und auch für das Unternehmen springen nur Vorteile dabei heraus: Selbst wenn ein Berater die Zeit mal nicht einhalten konnte und die 100 Euro gezahlt werden mussten – der Kunde blieb so oder so.

Genial! Und ganz ehrlich: Für die Bank waren die tatsächlich zu zahlenden Summen Peanuts im Vergleich zur Zahl der Neukunden.

Aktivieren Sie Spieltrieb und Belohnungszentrum

Der Ansatz einer solchen Wette ist nicht neu, aber effektiv. Kunden lieben Schnäppchen, etwas günstiger zu bekommen als andere. Mit solch einer interaktiven “Ich zeigs dir“-Möglichkeit wecken Sie den Spieltrieb der Menschen.

Auch McDonalds nutzte diese Art der Kampagne bereits erfolgreich: Die Fast-Food-Kette wettete, dass die Bearbeitungszeit am Drive-in-Schalter eine bestimmte Minutenanzahl nicht überschreite.

Andernfalls bekäme der Kunde das Essen gratis. Der Run auf die Filialen war unbeschreiblich. Ein schönes Beispiel, wie man Kunden anlockt.

Seite zwei: “Klare Win-Win-Situation”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ablaufprognosen der Lebensversicherer: Wer vor 2005 abschloss, der hat ein solides Produkt

Wie stark haben die deutschen Lebensversicherungsgesellschaften und deren Kunden in den letzten acht Jahren im Zinstief gelitten? Dieser Frage geht eine Auswertung des Analysehauses Partner in Life S.A. (PiL) nach. So haben 90 Prozent der Policen aller Versicherungsgesellschaften Kürzungen hinnehmen müssen; im Marktdurchschnitt in Höhe von 5,5 Prozent im Vergleich zu den Ablaufprognosen aus dem Jahr 2002.

mehr ...

Immobilien

Senkung der Grunderwerbssteuer: So hoch wäre die Entlastung

In den letzten Wochen mehren sich die Forderungen nach eiiner dringend erfoderlichen Reform der Grunderwerbssteuer. Experten haben jetzt einmal den Effekt einer geplanten Steuersenkung auf die Wohnungsfinanzierung analysiert. Wie viel Entlastung in Metropolen und in den Kreisen tatsächlich drin ist.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Ärger für Facebook: Petition gegen Libra gestartet

Gegen Facebooks Pläne für die Digitalwährung Libra hat die Bürgerbewegung Finanzwende am Dienstag gemeinsam mit der Brüsseler Organisation Finance Watch eine Petition gestartet. EU-Kommission und EZB werden darin aufgefordert, “dieses hochgefährliche Projekt sofort zu stoppen”. Ziel sei ein Verbot des Projekts.

mehr ...

Berater

Brexit: Briten zweifeln an fristgerechter Lösung

Boris Johnson wird heute alle Voraussicht nach zum neuen Premierminister Großbritanniens gewählt. Der umstrittene Konservative und Brexit-Befürworter verspricht unter anderem den fristgerechten EU-Austritt Großbritanniens bis zum 31. Oktober. Wie das trotz der ungeklärten Nordirland-Frage klappen soll? – Die Antwort auf diese Frage hat Johnson bisher nicht geliefert, weiß sie vermutlich selber nicht.

mehr ...

Sachwertanlagen

CH2 platziert erfolgreich erste Aves-Anleihe

Große Nachfrage verzeichnete in den vergangenen Wochen die Anleihe „Aves Transport 1“. Es handelt sich um die erste Anleihe des börsennotierten Konzerns Aves One, die mit einem Kupon von 5,25 Prozent ausgestattet ist und eine fünfjährige Laufzeit hat.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...