29. Mai 2018, 11:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wie Sie mit raffinierten Kampagnen Kunden anlocken

Kreative Kampagnen bieten ideale Möglichkeiten, um neue Kunden anzuwerben. Das Wort an sich stammt aus dem Französischen und bedeutet “auf das Feld stürmen“. Und genau das sollten Sie als Berater, Makler und Verkäufer auch tun!

Die Rankel-Kolumne

Wie Sie mit raffinierten Kampagnen Kunden anlocken

“Eine kluge Kampagne ist wasserdicht. Und hat auch immer einen Selbstläufer-Effekt. Sie entwickelt im besten Falle eine Eigendynamik.”

Legen Sie los und sorgen Sie aktiv dafür, dass Neu- oder Bestandskunden auf Sie aufmerksam werden. Je cleverer und raffinierter Ihre Kampagne, desto eher horcht der Kunde auf. Und Ihr Name bleibt im Gedächtnis.

Damit Ihre Idee durch die Decke geht, brauchen Sie einen strategischen Plan. Dazu sollten Sie vorher klären: Was – oder wen – genau will ich erreichen?

Wollen Sie, dass Leute den Hörer in die Hand nehmen und Sie anrufen? Ihre Website besuchen? Eine Bewertung hinterlassen? Wollen Sie ein bestimmtes Produkt-Paket pushen? Vielleicht nur Familienväter oder Senioren ansprechen? So oder so: Ein klar definiertes Ziel am Horizont ist wichtig. Sonst verpulvern Sie Ihre Energie.

Zeit oder Geld – Win-Win für Neukunden

Eine clevere und oft erfolgreiche Art, eine Kampagne zu fahren, ist die sogenannte Kundenwette. Ein Beispiel für eine kreative Variante: Die Landesbank in Österreich versprach Kunden 100 Euro.

Eine Bank, die Geld verschenkt? Das weckt schon mal Interesse. Die Wette sah so aus: Falls die Einrichtung eines Girokontos länger als zwölf Minuten dauert, gibt es 100 Euro geschenkt. Eine sofortige Gutschrift.

Per Radio, Anzeigen und Mund-zu-Mund-Propaganda verbreitete sich diese originelle Aktion blitzschnell. Die Bank konnte zigtausend Neukunden begeistern. Ein gigantischer Erfolg. Denn es gab entweder schnellen Service oder 100 Euro – beides gut.

Der Kunde gewinnt also auf jeden Fall. Und auch für das Unternehmen springen nur Vorteile dabei heraus: Selbst wenn ein Berater die Zeit mal nicht einhalten konnte und die 100 Euro gezahlt werden mussten – der Kunde blieb so oder so.

Genial! Und ganz ehrlich: Für die Bank waren die tatsächlich zu zahlenden Summen Peanuts im Vergleich zur Zahl der Neukunden.

Aktivieren Sie Spieltrieb und Belohnungszentrum

Der Ansatz einer solchen Wette ist nicht neu, aber effektiv. Kunden lieben Schnäppchen, etwas günstiger zu bekommen als andere. Mit solch einer interaktiven “Ich zeigs dir“-Möglichkeit wecken Sie den Spieltrieb der Menschen.

Auch McDonalds nutzte diese Art der Kampagne bereits erfolgreich: Die Fast-Food-Kette wettete, dass die Bearbeitungszeit am Drive-in-Schalter eine bestimmte Minutenanzahl nicht überschreite.

Andernfalls bekäme der Kunde das Essen gratis. Der Run auf die Filialen war unbeschreiblich. Ein schönes Beispiel, wie man Kunden anlockt.

Seite zwei: “Klare Win-Win-Situation”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Negativzinsen: Mehr als 300 Banken und Sparkassen erheben Strafzinsen auf Einlagen

Die Negativzins-Welle, die im Moment auf Sparer zurollt, hat in den vergangenen Wochen deutlich an Dynamik gewonnen. Allein im Oktober haben bislang mehr als 20 Banken und Sparkassen ein sogenanntes Verwahrentgelt für private Einlagen auf dem Tagesgeld- oder Girokonto eingeführt. Seit Jahresanfang sind rund 150 Geldhäuser diesem Schritt gefolgt.

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...