Branchendienst „Fondstelegramm“ wird eingestellt

Der in erster Linie auf Sachwertanlagen fokussierte Branchendienst „Fondstelegramm“ wurde von dem Verlag „Fonds professionell“ (FP) übernommen und wird nach zwölf Jahren eingestellt. Der Gründer und Chefredakteur Tilman Welther wechselt zu FP.

Symbolbild

Er werde dort künftig das Ressort Sachwerteinvestments verantworten, teilt Welther in einer kurzen Mitteilung an seine Leser mit. Der bisherige Abonnement- und Plattform-Betrieb des „Fondstelegramm“ werde eingestellt.

Alexander Endlweber, der in den vergangenen Jahren das Ressort Sachwerteinvestments bei FP verantwortete, wird sich einer FP-Meldung zufolge „neuen beruflichen Herausforderungen stellen“, künftig jedoch noch als Gastautor für FP tätig sein.

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.