9. Juli 2019, 09:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds Finanz bleibt Premium Partner und Förderer des TSV 1860 München

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz hat seine seit 2017 bestehende Premium Partnerschaft mit dem TSV 1860 München im Bereich des Profifußballs verlängert. Die Verlängerung gilt vorerst für die kommende Saison 2019/2020, die das Team um Cheftrainer Daniel Bierofka weiterhin in der 3. Liga bestreitet. Darüber hinaus bleibt die Fonds Finanz auch Förderer des TSV München von 1860 e.V.

Ohne-Titel-13 in Fonds Finanz bleibt Premium Partner und Förderer des TSV 1860 München

„Wir freuen uns sehr, weiterhin Premium Partner und Förderer der Sechzger zu sein“, so Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz. „Unsere unternehmerischen Wurzeln sind in München, viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Löwen-Fans und sportbegeistert. Deshalb fühlen wir uns dem TSV sehr verbunden und möchten ihm auch zukünftig als starker Partner zur Seite stehen.“

Bekanntheit steigern und neue Mitarbeiter gewinnen

Der Maklerpool verfolgt mit der Partnerschaft und der Förderung darüber hinaus auch strategische Ziele: Die Steigerung der Bekanntheit der Marke Fonds Finanz sowie der Attraktivität als Arbeitgeber, besonders im Hinblick auf den anhaltend angespannten Arbeitsmarkt.

Aktuell werden rund 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht, unter anderem Versicherungskaufleute, Vertriebsexperten und IT-Spezialisten. Mithilfe des Traditionsvereins 1860 München, der über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannt ist, können diese Ziele ideal erreicht werden.

„Mit der Fonds Finanz haben wir nicht nur ein erfolgreiches, sondern auch ein treues Unternehmen an unserer Seite“, sagt 1860-Geschäftsführer Michael Scharold. Der größte Maklerpool Deutschlands unterstützt die Löwen bereits im dritten Jahr. „Uns beeindruckt die starke Verbundenheit zu München und zu unserem Klub. Eine Partnerschaft, die von beiden Seiten gelebt wird.“

Auch abseits des Profisports aktiv

Neben ihrem Auftritt als Premium Partner im Bereich des Profifußballs, ist die Fonds Finanz auch Förderer des TSV München von 1860 e.V. Als solcher unterstützt der Maklerpool maßgeblich die Erstellung und den Versand der über 25.000 Mitgliedsausweise.

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Einnahmen der Rentenversicherung trotz Corona gestiegen

Die Deutsche Rentenversicherung kommt nach eigenen Angaben finanziell bisher gut durch die Corona-Krise. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres seien die Beitragseinnahmen weiter leicht gestiegen, teilte ein Sprecher mit.

mehr ...

Immobilien

CDU-Generalsekretär dringt auf Verlängerung des Baukindergelds

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich für eine weitere Verlängerung des Baukindergeldes um neun Monate bis Ende 2021 ausgesprochen.

mehr ...

Investmentfonds

Kretschmann bezweifelt schnellen Siegeszug des E-Autos

Vielen geht die Wende hin zur Elektromobilität aus Klima-Gründen längst nicht schnell genug. Der Grünen-Politiker Kretschmann hat dagegen keine Eile. Ganz im Gegenteil

mehr ...

Berater

Adcada GmbH stellt Insolvenzantrag

Die Adcada GmbH aus Bentwisch (bei Rostock) hat Insolvenz angemeldet. Vorausgegangen waren unter anderem Auseinandersetzungen mit der Finanzaufsicht BaFin, die nun von Adcada für die Insolvenz mitverantwortlich gemacht wird. Das Unternehmen war auch in die Schlagzeilen geraten, weil es Anlegergeld zur Produktion von Corona-Schutzmasken einsammeln wollte.

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...