Anzeige
Besondere Chancen am chinesischen Aktienmarkt

Besondere Chancen am chinesischen Aktienmarkt

China gilt als Hoffnungsträger für die Entwicklung der Weltwirtschaft. Mit der voranschreitenden Öffnung für ausländisches Kapital nimmt auch die Bedeutung des chinesischen Aktienmarktes in der Portfolioallokation internationaler Anleger kontinuierlich zu. mehr ...

Investorenumfrage: Mehr Angebot nachhaltiger Anlagemöglichkeiten gesucht

Investorenumfrage: Mehr Angebot nachhaltiger Anlagemöglichkeiten gesucht

Die Zahl der Anlageprodukte, die auf Umwelt, Soziales und Governance (ESG) ausgerichtet sind, wird kontinuierlich größer. Fast jeder zweite professionelle Investor (46 %) meint, das Spektrum an Anlagemöglichkeiten reiche noch nicht aus, um nachhaltige Investments zu einem massentauglichen Angebot zu machen. So eine aktuelle Studie von NN Investment Partners (NN IP).

Individuell und maßgeschneidert

Individuell und maßgeschneidert

GHV – die Versicherungsmanufaktur für Mensch, Tier und Natur. Der Name ist Programm. Schaut man auf die Website des Versicherers, werden zwei Dinge deutlich. Zum einen hat man gleich das Gefühl, zu Hause zu sein. Ganz viel Natur und Tiere empfangen einen, das ländliche Flair beruhigt und gibt ein Gefühl der Sicherheit.

5vor5 Finanz.News

Abonnieren Sie unseren Newsletter direkt und kostenlos hier:

Online-Communities: Hat der klassische Innovationsprozess ausgedient?

Online-Communities: Hat der klassische Innovationsprozess ausgedient?

Lange Zeit hat sich der Umgang mit Innovationsprozessen in der Versicherungsbranche kaum verändert. Neue technologische Möglichkeiten ermöglichen es, Produktentwicklung oder innovative Dienstleistungsideen gemeinsam mit Kunden zu entwickeln. Ein Kommentar von Von Dr. Stephan C. Maier, Partner und Managing Director und David Kuprasch, Senior Associate, EY Innovalue.

Asiatische Anleihen: Renditechancen im Niedrigzinsumfeld

Asiatische Anleihen: Renditechancen im Niedrigzinsumfeld

Anleger, die sich negativen Renditen entziehen wollen, bietet der asiatische Rentenmarkt Chancen. Um die damit verbundenen Möglichkeiten zu nutzen, müssen die Investoren mit spezifischen Risiken und den Auswirkungen von Richtungsentscheidungen und politischem Geplänkel zurechtkommen.  Ein Kommentar von Von Arthur Lau, CFA, Managing Director, Co-Head of Emerging Markets Fixed Income, Head of Asia ex-Japan Fixed Income, Senior Portfolio Manager, PineBridge Investments, Hong Kong.

Vermögenswirksame Leistungen: Viele Azubis und Berufseinsteiger verschenken bares Geld

Vermögenswirksame Leistungen: Viele Azubis und Berufseinsteiger verschenken bares Geld

Rund 1,3 Millionen Auszubildende starten in den vergangenen Wochen ins Berufsleben. Damit rückt auch das Thema Sparen in den Fokus. Viele Arbeitgeber sind zu vermögenswirksamen Leistungen entweder tariflich verpflichtet oder bezahlen sie freiwillig. Bis zu 40 Euro monatlich sind möglich. Wie diese optimal investiert werden.

Gegen den Bauch: Künstliche Intelligenz verhilft zu Klarheit

Gegen den Bauch: Künstliche Intelligenz verhilft zu Klarheit

Wenn es um wichtige Entscheidungen geht, wird oft das Bauchgefühl bemüht. Doch hilft es bei der Beurteilung von komplexen Sachverhalten? Wie Künstliche Intelligenz (KI) helfen kann.

Altersarmut: Bald ist jeder Fünfte betroffen

Altersarmut: Bald ist jeder Fünfte betroffen

Selbst bei weiter positiver Konjunktur könnte das Armutsrisiko im Alter einer neuen Studie zufolge in den kommenden Jahren spürbar steigen. Der Anteil der von Armut bedrohten Rentner könnte bis 2039 von 16,8 auf 21,6 Prozent wachsen. Besonders betroffen seien Geringqualifizierte, Alleinstehende sowie Menschen mit längerer Arbeitslosigkeit.

Aufruf zur Gegenwehr: Grenzen für Check24?

Aufruf zur Gegenwehr: Grenzen für Check24?

Das Vergleichsportal hat bei der BaFin eine Banklizenz beantragt. Stefan Bachmann, Vorstand der JDC Group AG, ruft die heimische Bankenszene jetzt dazu auf, sich gemeinsam gegen Check24 zu wehren, sonst könnten sie schon bald die weitere Existenzberechtigung verlieren.

Mehr Cash.

Generation Z ist online am wahrscheinlichsten zu beeinflussen

Generation Z ist online am wahrscheinlichsten zu beeinflussen

Mehr als jeder zweite Deutsche (55 Prozent) ist davon überzeugt, dass die Generation Z (bis 23 Jahre) online am wahrscheinlichsten beeinflusst werden kann – sei es durch Werbung, Medien oder Influencer in sozialen Netzwerken. Zum Vergleich: Nur 12 Prozent glauben, dass die Generation der Baby Boomer (55 bis 73 Jahre) am ehesten von dem beeinflusst wird, was sie im Internet sieht.

Urteil: Gebühr für Umschuldung von Immobilienkrediten unzulässig

Wer als Immobilienbesitzer nach Ende der Zinsbindung ein billigeres Darlehen ergattern kann, wechselt gerne die Bank. Wenn dabei ein Treuhandauftrag zur Übertragung von Sicherheiten nötig ist, darf er nicht zur Kasse gebeten werden. Der BGH stärkt die Rechte der Kunden.

Studie zeigt: Versicherungsmakler verschätzen sich bei Kundenwünschen

Studie zeigt: Versicherungsmakler verschätzen sich bei Kundenwünschen

Versicherungskunden schätzen ergebnisorientierte Leistungen, Makler verlassen sich stattdessen auf persönliche Soft Skills: Diese Diskrepanz deckt eine neue Studie über Kundenbedürfnisse im Maklerkanal auf – Makler müssen also umdenken.

Startup-Fonds für digitale Gesundheits-Innovationen

Startup-Fonds für digitale Gesundheits-Innovationen

Der Venture-Capital-Fonds heal capital des Verbands der Privaten Krankenversicherung (PKV) fördert Startup-Unternehmen, die digitale Innovationen für die Gesundheitsversorgung entwickeln. Mit dem Fonds erhalten die Beteiligten ein Investitionsvolumen von 100 Millionen Euro. Ziel ist es,  die Qualität der medizinischen Versorgung in Deutschland und die Digitalisierung des Gesundheitswesens voranzutreiben.

Direktversicherungen: Was Kunden wirklich nervt

Direktversicherungen: Was Kunden wirklich nervt

Nerviger als Warteschleifen von Telefonhotlines sind fehlende Ansprechpartner. Dies ergibt eine neue Umfrage zu Direktversicherern. Worüber sich laut YouGov und DAdirekt jeder Zweite ärgert.

Jetzt auch für Privatpersonen: CyberVersicherung zum Schutz vor Internetkriminalität

Jetzt auch für Privatpersonen: CyberVersicherung zum Schutz vor Internetkriminalität

Seit 1. September diesen Jahres können sich auch Privatpersonen vor den Folgen von Internet-Kriminalität schützen – mit der COMPUTER BILD CyberVersicherung. Die neue Versicherung ist ein Gemeinschaftsprodukt der HanseMerkur, ihrem Tochterunternehmen BD24 Berlin Direkt Versicherung AG (BD 24) und COMPUTER BILD.

R+V/KRAVAG unterstützen Verkehrssicherheitskampagne BE SMART!

R+V/KRAVAG unterstützen Verkehrssicherheitskampagne BE SMART!

Die bundesweite Verkehrssicherheitskampagne „BE SMART! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße“, die vom Automobilclub Mobil in Deutschland und TÜV SÜD ins Leben gerufen wurde, bekommt Zuwachs. Gemeinsam mit den Versicherern R+V und KRAVAG wird die Aufklärungsarbeit zum Thema der Ablenkung am Steuer weiter vorangetrieben.

Aon: Cyber-Verluste erreichen Rekordwert

Aon: Cyber-Verluste erreichen Rekordwert

Die jährlichen Verluste aus Cyber-Angriffen werden bis 2021 etwa 6 Billionen US-Dollar pro Jahr ausmachen. Zu diesem Ergebnis kommt das Makler- und Beratungsunternehmen Aon in seinem jüngsten Bericht „Prepare for the expected: Safeguarding value in the era of cyber risk”. Die Ausgaben für Cyber-Sicherheit werden in den Jahren 2017 bis 2021 insgesamt über 1 Billion US-Dollar betragen.

Makler brauchen Meinungen

Makler brauchen Meinungen

Menschentrauben vor dem Apple-Store. Verkaufsstart des neuen iPhones. Die Leute stehen sich stundenlang die Füße platt. Niemand steht gern Schlange – aber Apple-Kunden tun es trotzdem. Warum, und was hat das mit Ihnen als Makler zu tun? Die Rankel-Kolumne

Wealth Manager: Jeder dritte Kunde plant den Wechsel

Wealth Manager: Jeder dritte Kunde plant den Wechsel

Jeder dritte vermögende Privatkunde in Deutschland (33 Prozent) ist bereit, innerhalb der nächsten drei Jahre seinen Wealth Manager zu wechseln. Dies entspricht einem Wechselpotenzial von rund 1,5 Billionen Euro Assets under Management (AuM), wie die Ergebnisse des German Wealth Management Research Report 2019 der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY (Ernst & Young) nahelegen.

Pegasystems-Studie: Software-Roboter liefern, wollen aber gehätschelt werden

Pegasystems-Studie: Software-Roboter liefern, wollen aber gehätschelt werden

Software-Roboter erweisen sich in deutschen Unternehmen als hocheffektiv bei der Straffung von Arbeitsabläufen; ihre Implementierung und Pflege sind aber oft aufwändiger als gedacht. Das zeigt eine aktuelle Studie von Pegasystems, führender Anbieter von strategischen Software-Lösungen für Vertrieb, Marketing, Service und Operations.

Barmenia ist ,,Deutschlands wertvollstes Unternehmen“

Barmenia ist ,,Deutschlands wertvollstes Unternehmen“

Die Barmenia wurde aktuell von Focus und Focus Money als ,,Deutschlands wertvollstes Unternehmen“ ausgezeichnet. Mit der Höchstpunktzahl von 100 Punkten steht die Barmenia auf Platz 1. Mit einem deutlichen Abstand folgen Talanx (91,8) und Münchener Rück (89,6).

Stimmbiometrie als Authentifizierungsmethode für Alexa und co.

Stimmbiometrie als Authentifizierungsmethode für Alexa und co.

Letzten Freitag hat die Technikmesse IFA in Berlin eröffnet. Kurz vor dem Start haben Amazon und Grundig einen neuen Fernseher vorgestellt, der vom gesamten Wohnzimmer per Sprachsteuerung bedient werden kann. Bei der Präsentation legte Amazon den Schwerpunkt nicht auf Bildqualität, sondern auf die Möglichkeit, die Geräte per Sprachbefehl zu steuern.  

Unternehmen erwarten deutliche Verschlechterung der Zahlungsmoral in Deutschland

Unternehmen erwarten deutliche Verschlechterung der Zahlungsmoral in Deutschland

Ein Wirtschaftsabschwung erhöht die Anzahl säumiger Zahler. Entsprechend rechnen 24 Prozent der Unternehmen in Deutschland in den nächsten zwei Jahren mit einer Verschlechterung der Zahlungsmoral. Ein Jahr zuvor waren nur 18 Prozent so pessimistisch. Das ist das Ergebnis der repräsentativen Studie „Europäische Zahlungsgewohnheiten“ 2019 des Finanzdienstleisters EOS in 17 europäischen Ländern.

Hannover Rück rechnet mit Preisanstieg um bis zu fünf Prozent

Hannover Rück rechnet mit Preisanstieg um bis zu fünf Prozent

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück rechnet bei der Vertragserneuerung mit Erstversicherern zum Jahreswechsel mit Preiserhöhungen zwischen zwei und fünf Prozent. So profitiere die Hannover Rück teilweise davon, dass Versicherer die Prämien bei ihren Kunden erhöhten, sagte Vorstandsmitglied Sven Althoff am Montag beim Branchentreffen in Monte Carlo.

Den Kunden verstehen – Verkaufstechniken für erfolgreiche Abschlüsse

Den Kunden verstehen – Verkaufstechniken für erfolgreiche Abschlüsse

Verkaufen ist nicht gleich verkaufen. Um einen Abschluss zu erzielen und Kunden wirklich zufriedenzustellen, spielt vor allem das Verkaufsgespräch eine bedeutende Rolle. Für Verkäufer bilden also insbesondere Rhetorik, eine klare Haltung, mit der sie sich identifizieren, und strukturierte Gesprächsstrategien wichtige Grundlagen.

Ex-Commerzbank-Chef Müller: Deutschland hat zu viele Banken

Ex-Commerzbank-Chef Müller: Deutschland hat zu viele Banken

Die Zersplitterung des deutschen Bankenmarktes muss nach Ansicht des ehemaligen Commerzbank -Chefs Klaus-Peter Müller überwunden werden. “Wir haben viel zu viele Banken in Deutschland, die wir viel zu langsam konzentrieren”, sagte Müller in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Frankfurt, anlässlich seines bevorstehenden 75. Geburtstags am kommenden Montag.

 

Versicherungen

Digitalisierung: Lücke im Versicherungsschutz von IT-Dienstleistern?

Da viele Unternehmen kein geeignetes Personal finden oder nicht über die nötigen Kapazitäten verfügen, übernehmen IT-Dienstleister immer mehr Digitalisierungsprojekte in Deutschland. Angesichts wachsender Auftragszahlen sowie zunehmend komplexer Projekte zeigen sich Dienstleister verunsichert, welche Folgen ein beruflicher Fehler nach sich ziehen könnte.

mehr ...

Immobilien

Temporäres Wohnen: Wann sich das Konzept für wen lohnt

Das Angebot am Markt für temporäres Wohnen wächst. Die Konzepte bieten Nutzern kleine, möblierte Apartments, die sich durch Komfort und Zugänglichkeit auchzeichnen. Savills zeigt am Beispiel Berlin, dass die Apartments günstiger als Ein-Raum-Wohnungen sind, insofern die Wohndauer nicht mehr als drei Jahre beträgt. 

mehr ...

Investmentfonds

Aquila Capitals nachhaltige Investment-Strategie bestätigt

Aquila Capital hat seinen Status als führender Anbieter nachhaltiger Investmentlösungen in einer aktuellen Analyse von GRESB bestätigt. Die Ergebnisse unterstreichen die weit überdurchschnittliche Leistung im Vergleich zu Wettbewerbern und das Engagement des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit und Transparenz für Anleger.

mehr ...

Berater

Das Bankenmonopol auf Kontodaten endet – doch die Kunden sind ahnungslos

„PSD2? Nie gehört!“ Trotz anderthalb Jahren Vorlaufzeit und einer breiten Medienberichterstattung sind die neue EU-Zahlungsdienste-Richtlinie PSD2 und ihre Auswirkungen bei vielen deutschen Verbrauchern überhaupt nicht präsent.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vertriebsexperte Bernd Dellbrügge verstärkt Führungsteam der Real Exchange AG

Die Real Exchange AG (REAX), Spezialist für Anlagevermittlung und -beratung institutioneller Immobilienanlagen, hat Bernd Dellbrügge zum neuen Director Institutional Sales ernannt. Er berichtet direkt an den REAX-Vertriebsvorstand Heiko Böhnke.

mehr ...

Recht

Gehwegsanierung: Wer muss was bezahlen?

Schön, wenn die Gemeinde den Bürgersteig vor dem Haus neu teert oder pflastert. Gar nicht schön, wenn dann eine Rechnung im fünfstelligen Bereich ins Haus flattert. Müssen die Hausbesitzer bzw. die Anwohner die Kosten übernehmen? 

mehr ...