25. Juli 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Chorus: Umstrukturierung beschlossen

Das Umstrukturierungskonzept, das die Chorus-Gruppe, Ottobrunn, den Anlegern der ersten fünf ApolloMedia-Filmfonds vorgelegt hatte, ist von diesen mit großer Mehrheit angenommen worden.

Die Abstimmungsergebnisse im Einzelnen: Für den Verkauf der Filmrechte und damit für die Umsetzung des Konzeptes stimmten bei ApolloMedia 1 insgesamt 97,6 Prozent der Gesellschafter. Bei ApolloMedia 2 und 3 waren es jeweils 96,7 Prozent. Etwas aus der Reihe fallen ApolloMedia 4 (80,7 Prozent) sowie ApolloMedia 5 (83,3 Prozent).

?Bei einer rekordverdächtigen Beteiligungsquote an den Abstimmungen, die bei ApolloMedia 2 beinahe 90 Prozent erreichte findet unser Vorschlag im Gesellschafterkreis sehr breite Zustimmung?, kommentiert Chorus-Geschäftsführer Karsten Mieth gegenüber cash-online. ?Rechnet man bei der 4. und 5. KG die Abstimmung eines Großinvestors, der nach ureigenem Interesse gehandelt hat, heraus, lag die Zustimmung auch dort bei weit über 90 Prozent.?

Hintergrund: Die Anleger der ApolloMedia-Fonds 1 bis 5 hatten im Umlaufverfahren über ein Restrukturierungskonzept zu entscheiden, das nun angenommen wurde (cash-online berichtete). Danach werden in einem ersten Schritt die Filmrechte der fünf Fonds sowie alle verbundenen Ansprüche an die neu zu gründende ApolloMovie KGaA verkauft. Der dafür vorgesehene Preis: Sechs Millionen Euro.

Im Folgenden erhalten die Gesellschafter der fünf alten Apollo-Fonds die Gelegenheit, sich an der neuen KGaA zu beteiligen. Dabei können sie wählen zwischen einem Engagement als atypisch stiller Gesellschafter oder als Kommanditaktionär.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...