HSC: LV-Fonds verkauft erstmals Policen

Die HCI Tochtergesellschaft HSC Hanseatische Sachwert Concept, Hamburg, hat mit dem Verkauf von Policen aus dem HSC Optivita UK I begonnen. Der Fonds investiert in Lebensversicherungspolicen auf dem britischen Zweitmarkt. In der vergangenen Woche wurde über den Market Maker ?absolute assigned policies? die erste Transaktion abgeschlossen.

Insgesamt wurden dabei 104 Policen mit Restlaufzeiten von bis zu sechs Jahren für rund 2,7 Millionen Euro veräußert und ein Überschuss von mehr als 400.000 Euro erzielt. Die mit diesem Verkauf realisierte Wertsteigerung von rund 19 Prozent pro Jahr liegt laut HSC deutlich über den ursprünglich getroffenen Kalkulationsannahmen.

?Wir freuen uns, diese hohen Wertsteigerungen mit kurzen Policenrestlaufzeiten nach noch nicht einmal zwölf Monaten Haltedauer erreicht zu haben?, sagt HSC-Geschäftsführer Dr. Oliver Moosmayer. ?Schwerpunkt der Reinvestition soll der längere Laufzeitbereich sein.?

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.