Lloyd Fonds bietet „Premium Portfolio“

Das Hamburger Emissionshaus Lloyd Fonds AG bietet seinen Anlegern über den Fonds Premium Portfolio die gleichzeitige Beteiligung an eigenen Schiffs-, Immobilien-, Private Equity- und Flugzeugfonds an.
Wie der Initiator mitteilt, habe der Fonds bereits 44 Prozent des prognostizierten Emissionskapitals in Höhe von 20 Millionen Euro in Zielgesellschaften investiert. Damit handele es sich nicht um eine Beteiligung mit Blindpool-Charakter, zumal die Fondskonstruktion vorsieht, dass 40 Prozent der Beteiligungssumme in Schiffsfonds und jeweils 20 Prozent in Immobilienfonds, Private Equity Fonds sowie in sonstige Beteiligungen wie den Flugzeugfonds „Emmeline“ fließen.

Interessenten können sich bereits ab einer Summe von 5.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen. Zudem können die Anleger ab dem Jahr 2011 grundsätzlich ihre Anteile an die TradeOn AG, ein Tochterunternehmen der Lloyd Fonds Gruppe, verkaufen. Dafür sollen die Kurse für die Fondsanteile vierteljährlich berechnet, zu denen die TradeOn AG erwerben wird. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.