Anzeige
1. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nordcapital geht in die Produktoffensive

Das Hamburger Emissionshaus Nordcapital hat den Vertrieb des Fonds Nordcapital Bulkerflotte 1 gestartet, der rund 657 Millionen US-Dollar in bis zu 12 Massengutfrachter der Supramax-Klasse investieren will. Daneben kündigt der Initiator die Emission des Nordcapital Waldfonds 1 für Mitte August an, der bis zu 60 Millionen Euro Eigenkapital in Waldflächen Rumäniens und möglicherweise anderer osteuropäischer Länder investieren wird.

Die Bulker des Schiffsfonds verfügen über eine Tragfähigkeit von jeweils rund 56.000 Tonnen sollen zwischen Juli 2009 und Oktober 2011 abgeliefert werden. ?Dadurch beginnen auch die Anschlussbeschäftigungen zu unterschiedlichen Terminen, wodurch etwaige Marktschwankungen ausgeglichen werden können?, sagt Florian Maack, Geschäftsführer des Norcapital Emissionshauses. Nach Angaben des Initiators sind für alle Schiffe Charterverträge für die ersten fünf Jahre zu Bruttoraten zwischen 23.500 und 25.500 US-Dollar abgeschlossen. Vier Schiffe sind an Südkoreas größte Schifffahrtsgesellschaft Hanjin verchartert, weitere acht Schiffe an die ebenfalls südkoreanische Korea Line. Die Bereederung wird die mit Nordcapital assoziierten Reederei E.R. Schiffahrt übernehmen

Anleger können sich an dem Fonds, der exklusiv über die Deutsche Bank vertrieben wird, ab einer Summe von 15.000 US-Dollar zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen. Im Gegenzug sollen sie ab 2010 jährliche Ausschüttungen in Höhe von sieben Prozent erhalten, die bis 2016 auf zehn Prozent steigen sollen. Im Jahr 2026 ist eine Einmalausschüttung von 16 Prozent vorgesehen.

Der Nordcapital Waldfonds 1 ist als Eigenkapitalfonds konzipiert und soll ein Volumen von 30 Millionen Euro haben, das auf bis zu 60 Millionen Euro aufgestockt werden kann. Das Initialportfolio besteht aus zwei Flächen mit rund 3.600 Hektar Wald in Rumänien. ?Wir prüfen auch die Märkte anderer osteuropäischer Länder allerdings sind die Preise beispielsweise in Tschechien derart gestiegen, dass sich kaum eine Rendite von mehr als drei Prozent erwirtschaften ließe?, so Reiner Seelheim, Geschäftsführer der Nordcapital GmbH. Das Beteiligungsangebot ist mit einem Wertsteigerungspotenzial von rund 250 Prozent vor Steuern während der Fondslaufzeit bis 2020 kalkuliert. (af)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

“Silver Surfer” erobern das WorldWideWeb

Die Digitalisierung ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das ist eines der Ergebnisse der Studie “D21-Digital-Index 2018 / 2019”, die die Initiative D21 heute gemeinsam mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie präsentiert.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Kryptowährungen: Schwankende Coins an Gold binden

Seit jeher suchen Menschen Stabilität. Bei Währungen, der Basis unseres Wirtschafts- und sozialen Lebens ist dies nicht anders. Das hart verdiente und ersparte Geld soll nicht durch Inflation oder andere Unwägbarkeiten entwertet werden.

Gastbeitrag von Harald Seiz, Karatbars International GmbH

mehr ...

Berater

Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Der Kreditkartenanbieter Mastercard muss wegen Verstößen gegen EU-Kartellvorschriften 570 Millionen Euro bezahlen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Auf den US-Konzern könnten zudem Schadenersatzklagen zukommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...