69 Prozent der VGF-Mitglieder veröffentlichten ihre Leistungsbilanz 2009 fristgemäß

29 der 42 im VGF Verband geschlossene Fonds organisierten Emissionshäuser haben ihre Leistungsbilanzen fristgemäß zum Stichtag des 30. September 2010 vorgelegt. Das entspricht einer Quote von 69 Prozent der VGF-Mitglieder und einer Steigerung um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr.

VGF-Geschäftsführer Eric Romba
VGF-Geschäftsführer Eric Romba

Wie der Anbieterverband ferner mitteilt, hätten sechs weitere Mitgliedshäuser die Abgabe ihrer Leistungsbilanz bis zum 31. Oktober 2010 gegenüber dem Verband zugesagt, was einer Quote von 83 Prozent entspräche. „Die Wirtschaftskrise hat auch die Anbieter geschlossener Fonds und ihre Investitionen beeinträchtigt und stark in Anspruch genommen. Dass wir vor diesem Hintergrund die Quote bei den abgegebenen Leistungsbilanzen wiederum steigern konnten und bis Ende Oktober 83 Prozent unserer Mitglieder der Vorlagepflicht nachkommen zeigt, wie konsequent die VGF-Mitglieder die Verbandsleitlinien von Transparenz und Offenheit leben. Gerade in schwierigen Marktphasen ist es wichtig, klar zu kommunizieren und Flagge zu zeigen“, kommentiert Eric Romba, Hauptgeschäftsführer des VGF, das Ergebnis.

Die Satzung der Interessenvertretung erlaubt, Sanktionen gegen Mitglieder zu verhängen, die sich nicht an diese und andere Verbandsgrundsätze halten. So wurde Anfang Juli 2009 der Initiator Doba Grund aus dem Kreis der Mitglieder ausgeschlossen, weil das Emissionshaus wiederholten Aufforderungen der Interessenvertretung nicht nachgekommen war, eine dem Verbandsstandard genügende Leistungsbilanz für das Jahr 2007 vorzulegen.

Die aktuellen Leistungsbilanzen sind im Internet unter www.leistungsbilanzportal.de abrufbar. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.