Anzeige
5. Oktober 2010, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

69 Prozent der VGF-Mitglieder veröffentlichten ihre Leistungsbilanz 2009 fristgemäß

29 der 42 im VGF Verband geschlossene Fonds organisierten Emissionshäuser haben ihre Leistungsbilanzen fristgemäß zum Stichtag des 30. September 2010 vorgelegt. Das entspricht einer Quote von 69 Prozent der VGF-Mitglieder und einer Steigerung um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Romba-Eric2-124x150 in 69 Prozent der VGF-Mitglieder veröffentlichten ihre Leistungsbilanz 2009 fristgemäß

VGF-Geschäftsführer Eric Romba

Wie der Anbieterverband ferner mitteilt, hätten sechs weitere Mitgliedshäuser die Abgabe ihrer Leistungsbilanz bis zum 31. Oktober 2010 gegenüber dem Verband zugesagt, was einer Quote von 83 Prozent entspräche. „Die Wirtschaftskrise hat auch die Anbieter geschlossener Fonds und ihre Investitionen beeinträchtigt und stark in Anspruch genommen. Dass wir vor diesem Hintergrund die Quote bei den abgegebenen Leistungsbilanzen wiederum steigern konnten und bis Ende Oktober 83 Prozent unserer Mitglieder der Vorlagepflicht nachkommen zeigt, wie konsequent die VGF-Mitglieder die Verbandsleitlinien von Transparenz und Offenheit leben. Gerade in schwierigen Marktphasen ist es wichtig, klar zu kommunizieren und Flagge zu zeigen“, kommentiert Eric Romba, Hauptgeschäftsführer des VGF, das Ergebnis.

Die Satzung der Interessenvertretung erlaubt, Sanktionen gegen Mitglieder zu verhängen, die sich nicht an diese und andere Verbandsgrundsätze halten. So wurde Anfang Juli 2009 der Initiator Doba Grund aus dem Kreis der Mitglieder ausgeschlossen, weil das Emissionshaus wiederholten Aufforderungen der Interessenvertretung nicht nachgekommen war, eine dem Verbandsstandard genügende Leistungsbilanz für das Jahr 2007 vorzulegen.

Die aktuellen Leistungsbilanzen sind im Internet unter www.leistungsbilanzportal.de abrufbar. (af)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...