Sechs-Monats-Falle: Wattner verlängert Prospekthaftung

Das Kölner Emissionhaus Wattner übernimmt für seine Anleger die Prospekthaftung bis zur Ausplatzierung seines Solarfonds Sun Asset 2. Damit schließt der Initiator eine Haftungslücke für geschlossene Fonds, die aus dem Börsengesetz entstanden ist und den Entfall der Prospekthaftung innerhalb von sechs Monaten nach Vertriebsstart vorsieht.

falle„Nicht nur Anleger sind damit auf der sicheren Seite. Vermittler und Vertriebe sind nun nicht mehr gezwungen, auf die lediglich sechs Monate währende Prospekthaftung hinzuweisen“, erklärt Wattner-AG-Vorstand Ulrich Uhlenhut.

Bei Haftungsproblemen bleiben die Vermittler laut Uhlenhut völlig unberührt, da sein Haus in diesem Falle dem Anleger gegenüber automatisch unbegrenzt einstehe.

Hintergrund: Bei geschlossenen Fonds dauert die Platzierungsphase in der Regel länger als sechs Monate. Beim Wattner-Fonds Sun Asset 2 beträgt die Emissionsphase ein Jahr, sodass das Unternehmen die Übernahme der verlängerten Prospekthaftung pünktlich mit Auslaufen der gesetzlichen Frist anbietet. Kürzlich hatte bereits das Hamburger Emissionshaus MPC die Prospekthaftung für seine Fonds verlängert. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.