Wölbern Invest bietet deutsche Büroimmobilie zur Beteiligung an

Das Hamburger Emissionshaus Wölbern Invest hat den Vertrieb des Fonds Deutschland 05 gestartet, der in einen vermieteten Büroneubau in Oberursel bei Frankfurt investiert.

Wöbern_OberurselDie Hanseaten hatten das im Jahr 2009 errichtete Objekt bereits im April erworben und für das als Green Building errichtete Gebäude eine Gold-Zertifizierung nach LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) beantragt. Das Objekt verfügt über ein ökologisches Klimatisierungskonzept und wird primär über Erdwärme beheizt und gekühlt.

Die Fondsimmobilie ist vollständig bis Ende 2021 an die Outotec GmbH vermietet, die Anlagen zur nachhaltigen Aufbereitung und Veredelung von Erzen und Mineralien herstellt und aus der ehemaligen Lurgi Metallurgie GmbH hervorgegangen ist. Outotec sitzt bereits seit dem Jahr 2001 in Oberursel und nutzt die neue Immobilie in Ergänzung zu seinem bisherigen benachbarten Standort, an dem rund 450 Mitarbeiter tätig sind.

Der Kommanditkapitalanteil beträgt 10,6 Millionen Euro bei einem Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds in Höhe von 20,4 Millionen Euro. Die Miete ist indexiert. Bei einer Steigerung des Verbraucherpreisindex (VPI) Deutschland um zehn Prozent wird die Miete vereinbarungsgemäß um 90 Prozent des Anstiegs erhöht, teilt der Initiator mit. Anleger sollen anfänglich 5,5 Prozent der Einlage pro Jahr als Auszahlung erhalten, die ab 2019 auf 5,75 Prozent steigen soll. (af)

Foto: Wölbern Invest

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.