Anzeige
1. März 2012, 10:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Youniq übergibt zwei Studentenwohnanlagen an MPC-Fonds

Die auf studentisches Wohnen spezialisierte Youniq AG, Frankfurt, hat ein Apartmenthaus in Karlsruhe mit 370 Einheiten sowie ein Objekt in Greifswald mit 176 Wohnungen an Fondsgesellschaft „MPC Deutschland 11“ des Hamburger Initiators MPC Capital übertragen.

Foto-Nonneng Sser1-127x150 in Youniq übergibt zwei Studentenwohnanlagen an MPC-Fonds

Rainer Nonnengässer, Youniq

Eigenen Angaben zufolge haben die Frankfurter aus dem Verkauf Bruttoerlöse in Höhe von 36,6 Millionen Euro erzielt.

Anleger des 63 Millionen Euro schweren Fonds MPC Deutschland 11 können sich seit August 2011 an fünf Studentenwohnanlagen in vier Universitätsstädten beteiligen, die 14 Jahre an Youniq verpachtet sind. Neben den beiden Apartmentanlagen in Greifswald und Karlsruhe sollen die noch im Bau befindlichen Studentenwohnheime in München und Frankfurt am Main hinzukommen. Spätestens Anfang 2013 sollen alle 877 Wohneinheiten des Fondsportfolios bezugsfertig sein.

Alexander Betz, Produktvorstand  bei MPC Capital ist wie andere Emissionshäuser von dem Konzept überzeugt und mit dem Platzierungsverlauf des Fonds zufrieden: „Private Anleger entdecken „Studentisches Wohnen“ zunehmend als attraktives und vor allem konjunkturunabhängiges Anlagesegment. Die Nachfrage steigt stetig, zwei Drittel des Eigenkapitalvolumens haben private Anleger bereits gezeichnet.“ Über die geplante Laufzeit von zwölf  Jahren soll der Sachwertfonds insgesamt rund 185 Prozent des eingezahlten Kapitals ohne Agio an die Anleger auszahlen.

Die Kooperation zwischen der Youniq und MPC Capital sieht eine klare Arbeitsteilung vor: MPC Capital ist für die Strukturierung und Vermarktung der Fonds verantwortlich, Youniq übernimmt die Projektierung, Bau und Bewirtschaftung der Studentenapartments. „Wir freuen uns, dass unsere Kooperation erste Früchte trägt. Die Weichen für den Ausbau unserer Expansionsstrategie sind gestellt“, sagt Rainer Nonnengässer, Vorstandsvorsitzender des Frankfurter Unternehmens. (af)

Foto: Youniq

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...