Anzeige
7. Januar 2013, 16:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wealth Cap startet neuen A380-Fonds

Das Emissionshaus Wealth Cap startet wie im Herbst letzen Jahres bereits angekündigt im Januar 2013 den Vertrieb des neuen Flugzeugfonds “Wealth Cap Aircraft 25”, der eine Beteiligung am einem Airbus A380 vorsieht. Leasingnehmer für das als Operating-Lease konzipierte Angebot ist die Fluggesellschaft Singapore Airlines.

Gabriele Volz Online-126x150 in Wealth Cap startet neuen A380-Fonds

Gabriele Volz, Wealth Cap

Mit Singaproe Airlines, an der mit Temasek Holdings (Private) Ltd. die Investmentgesellschaft des Stadtstaates Singapur die Mehrheit der Anteile hält, wurde Angaben des Münchner Initiators zufolge eine Grundleasezeit von zehn Jahren mit möglichen Verlängerungsoptionen von bis zu fünf Jahren vereinbart. Als Asset Manager fungiert East Merchant. “Mit unserer neuen Flugzeugbeteiligung bieten wir Anlegern ein ausschüttungsstarkes Investment in einem globalen Wachstumsmarkt“, wirbt Gabriele Volz, Geschäftsführerin Vertrieb, Produktmanagement und Marketing bei Wealth Cap.

Das Emissionshaus plant, mit diesem Beteiligungsangebot 83 Millionen US-Dollar Eigenkapital zu platzieren. Der Kaufpreis betrug 186 Millionen US-Dollar. Gemäß Prognoserechnung will die Gesellschaft erstmals 2014 ausschütten. Über die geplante Laufzeit von 15 Jahren sollen rund 215 Prozent bezogen auf das Zeichnungskapital (exklusive Agio; vor Steuern) an die Anleger zurückfließen. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 10.000 US-Dollar zuzüglich fünf Prozent Agio. Bei Beitritt bis zum 31. Mai 2013 erhalten Anleger Angaben von Wealth Cap zufolge einen Frühzeichnervorteil von bis zu acht Prozent per annum.

Airbus-A-380-Wealth-Cap1 in Wealth Cap startet neuen A380-Fonds

Wealth Cap setzt auf die Wachstumsperspektiven des Markts –besonders in den Schwellenländern Südostasiens sei Zukunft mit einem deutlich erhöhten Passagieraufkommen zu rechnen. So gehe der Flugzeughersteller Airbus davon aus, dass sich 2030 mehr als 70 Prozent des weltweiten Flugverkehrs in Asien abspielen werden. “Die Nachfrage nach modernen und effizienten Flugzeugen, wie dem A380 wird künftig zunehmen”, glaubt Volz. Dadurch bestünden auch gute Aussichten für die geplante Veräußerung nach dem Ende des Leasingvertrags. (te)

Foto: Johannes Klinghardt

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...