17. Januar 2013, 12:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KGAL erwirbt Gebäudekomplex im Frankfurter Ostend

Das Grünwalder Emissionshaus KGAL hat das revitalisierte Wohn- und Gewerbeobjekt „Oskar 3“ in der Frankfurter Oskar-von-Miller-Straße erworben. Die Immobilie soll in den Spezialfonds KGAL/HI Wohnen Core 2 eingebracht werden, den der Initiator mit der Hamburger Hansainvest für institutionelle Investoren aufgelegt hat.

KGAL OSCAR3-255x300 in KGAL erwirbt Gebäudekomplex im Frankfurter Ostend

Das Fondsobjekt nach Abschluss der Revitalisierungsmaßnahmen

Die Immobilie wurde im Jahr 1992 fertig gestellt und anschließend als Bürogebäude genutzt. Seit dem Jahr 2011 wird es umfassend revitalisiert. Nach dem für April 2013 geplanten Abschluss der Bauarbeiten soll die neunstöckige Immobilie 98 Mietwohnungen mit einer Wohnfläche von insgesamt rund 9.000 Quadratmetern etwa 2.000 Quadratmeter Gewerbeflächen sowie 171 Tiefgaragen-Stellplätze aufweisen. Verkäuferin des Gebäudes ist die Gesellschaft Oskar 3 GmbH, aus Kronberg im Taunus, eine Projektgesellschaft der Ballwanz Projektentwicklung GmbH & Co. KG, der Q Zwo Holding GmbH und der Merkur Development Holding GmbH.

Wie die KGAL weiter mitteilt, sind bereits gut 60 Prozent der Wohnungen und mehr als 80 Prozent der Gewerbeflächen vermietet.
Gerade Frankfurt gelte als Vorreiter für derartige Nutzungsänderungen. „Für uns ist das Finanzzentrum Frankfurt als Investment-Standort sehr attraktiv. Die Rhein-Main-Metropole erfüllt zahlreiche Voraussetzungen für eine anhaltende Mietpreisdynamik und eine langfristige reale Kapitalwertsteigerung“, so Stefan Ziegler, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL.

Einschließlich dieser Transaktion hab der Spezialfonds für institutionelle Investoren mittlerweile rund 330 Millionen Euro des geplanten Fondsvolumens von bis zu 450 Millionen Euro investiert.

 (af)

Illustration: Oskar 3 GmbH

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neuer Streit um die Grundrente: Was DGB und CDU zu sagen haben

Abseits der Frage, wie sich Menschen künftig durch Städte bewegen, findet eine neuerliche Auseinandersetzung zur Grundrente statt. Kontrahenten dieses Mal sind Amelie Buntenbach, Mitglied im DGB-Vorstand, und Joachim Pfeiffer, wirtschaftspolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag. “Sozialklimbim” oder nicht lautet ihr Streitthema.

mehr ...

Immobilien

Studentenstädte: Hohe Mieten fressen Bafög-Wohnpauschale

Um die Bafög-Förderung an die aktuellen Preisentwicklungen anzupassen, hat der Bundestag die Anhebung des Satzes beschlossen. Doch die gewünschte Entlastung für Studenten bleibt in vielen Städten aus, wie eine aktuelle Analyse von immowelt.de zeigt.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Was waren interessantesten Investment-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Berater

Kapitalmarkt: Europäische Finanzminister machen Druck

Angesichts mangelhafter Finanzierungschancen für Firmen in Europa machen Deutschland, Frankreich und die Niederlande Druck für einen einheitlicheren Kapitalmarkt. Das geht aus einem Brief der Finanzminister der Länder an die EU-Institutionen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Urteil: Nur Auslands-Krankenschutz hilft bei hohen Kosten

Ein aktuelles Urteil des Sozialgerichtes Gießen zeigt einmal mehr, warum auch bei Reisen in Länder, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat, ein Auslandsreise-Krankenschutz abgeschlossen werden sollte. Denn die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bei Krankheit oder Unfall im Urlaub meist nur einen Bruchteil der Kosten.

mehr ...