Habona kauft zwei Einzelhandels-Immobilien für Versicherung

Außenansicht Rewe-Markt in Neuhäusel
Foto: Habona Invest
Rewe-Markt in Neuhäusel

Die auf Nahversorgungsimmobilien spezialisierte Frankfurter Habona Invest Gruppe hat zusammen mit der Service-KVG IntReal zwei Objekte für ein Individualmandat einer deutschen Versicherung erworben.

Für das gemeinsam mit der IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) aufgelegte Individualmandat wurde ein Vollsortimenter mit ergänzenden Wohneinheiten in Neuhäusel im Westerwaldkreis erworben, teilt Habona mit.

Die im Jahr 2015 revitalisierte Immobilie unweit von Koblenz (Rheinland-Pfalz) verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 2.200 Quadratmetern und ist langfristig an den Ankermieter Rewe vermietet. Darüber hinaus gehören zu dem Objekt sechs Wohneinheiten, ein Bäcker sowie ein Bank-Terminal. Das Ensemble stelle durch die zentrale Lage am Marktplatz den Dreh- und Angelpunkt der Ortsgemeinde dar. Durch die Anbindung an einen Verkehrsknotenpunkt nutzen auch die umliegenden Gemeinden diese Einkaufsmöglichkeit, so Habona. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Netto-Markt im Saarland

Ebenfalls auf Empfehlung der Habona wurde für das Individualmandat eine Nahversorgungsimmobilie in Blieskastel im Saarland mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 2,7 Millionen Euro erworben. Die 2014 erbaute Immobilie mit einer Gesamtmietfläche von knapp 1.200 Quadratmetern und dem langfristigen Hauptmieter Netto befindet sich im Mandelbachtal in der Ortschaft Blieskastel im Südosten des Saarlandes. Die Lage der Immobilie an einer der wichtigsten Verkehrsachsen zwischen den benachbarten Ortschaften sowie in einem Gewerbegebiet sei ideal. Für Besucher, die mit dem Auto anreisen, stehen über 80 Parkplätze zur Verfügung.

Weitere Ankäufe für den Spezialfonds, der gemeinsam mit IntReal aufgelegt wurde, stehen kurz bevor, kündigt Habona an. Der Investmentfokus liegt dabei auf Nahversorgungsimmobilien mit bonitätsstarken Hauptmietern aus dem Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland. Ein Vertrieb des Fonds findet nicht statt; es werden keine Zeichnungsverträge mit weiteren Anlegern geschlossen.

„Die Assetklasse Nahversorgung bietet unverändert sehr gute Investmentmöglichkeiten. Unsere Fokussierung auf onlineresistente und krisenfeste Nahversorgungsimmobilien – die gerne auch in Quartiere integriert sind – hat sich nicht erst in der Pandemie als weitsichtig erwiesen“, resümiert Guido Küther, Geschäftsführer der Habona Invest GmbH.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.