Kemper?s: Ladenmieten werden deutlich steigen

Das auf Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Maklerhaus Kemper?s, Düsseldorf, prognostiziert für das Jahr 2008 einen bundesweiten Anstieg der Mieten für Einzelhandelsflächen in 1a-Citylagen um rund 5,1 Prozent. Im Jahr 2007 wurde ein Zuwachs von durchschnittlich 2,5 Prozent verzeichnet.

Allein in den sieben großen Metropolen liegen die Mieten laut Kemper?s um bis zu 40 Euro pro Quadratmeter über dem Vorjahr und sorgen in dieser Gruppe für einen durchschnittlichen Mietzuwachs um elf Prozent (2007: plus fünf Prozent). Von den insgesamt 185 in West- und Ostdeutschland untersuchten Städten weisen 56 Prozent steigende, 43 Prozent stabile und nur ein Prozent fallende Mieten auf. In 24 Städten ermittelte Kemper?s Spitzenmieten über 100 Euro pro Quadratmeter. Weitere 50 Standorte erzielen Mieten zwischen 50 und 100 Euro.

Für die 160 untersuchten westdeutschen Städte prognostiziert Kemper?s einen Anstieg der durchschnittlichen Spitzenmiete um 5,4 Prozent (2007: plus 2,5 Prozent). Besonders in den sieben großen Metropolen würden die Spitzenmieten erheblich über den Vorjahreswerten liegen. So erwartet Kemper?s in 2008 für München (300 Euro pro Quadratmeter) und Frankfurt (260 Euro) Zuwachsraten von jeweils 15 Prozent. In Düsseldorf (225 Euro), Berlin (220 Euro) und Hamburg (215 Euro) würden die Spitzenmieten um zehn bis 12,5 Prozent anwachsen. In Stuttgart (230 Euro) und Köln (215 Euro) lägen die Steigerungsraten bei 9,5 und. 5 Prozent.

In den 25 untersuchten ostdeutschen Städten liegen die Mieten im Schnitt mit einem Plus von drei Prozent über dem Vorjahresniveau. Damit wird der höchste Durchschnittswert seit dem Jahr 1998 erreicht. Die Spitzenreiter Leipzig (115 Euro pro Quadratmeter) und Dresden (100 Euro) halten ihr hohes Niveau. Rostock (90 Euro) zieht erstmals an Erfurt (85 Euro) vorbei. Potsdam komplettiert mit ebenfalls 85 Euro pro Quadratmeter die ostdeutschen Top Five. (bk)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.