Dr. Kleins Filialvertrieb wächst

Der Filialvertrieb von Dr. Klein expandiert. Das berichtet der Allfinanzdienstleister in einer Unternehmensmitteilung. So konnte im Jahr 2009 sowohl in der Geschäftsentwicklung als auch beim Ausbau des Vertriebsnetzes ein deutliches Wachstum erzielt werden. drklein

In dem im Franchisekonzept mit den Marken Dr. Klein und Freie Hypo organisierten Filialvertrieb ist die Zahl der Standorte in 2009 nach Unternehmensangaben um 21 auf 175 Filialen geklettert.

Auch die Anzahl der Berater sei angestiegen. In 2008 hätten bundesweit 235 Berater Produkte aus den Bereichen Finanzierung, Geldanlage und Vorsorge vermittelt, 2009 seien es 394 Berater gewesen – ein Wachstum von 68 Prozent.

Das Wachstum an Vertriebskapazität schlägt sich laut Dr. Klein auch in absoluten Zahlen nieder. Während in der Baufinanzierung das vermittelte Volumen im Vorjahresvergleich habe gehalten werden können, sei in der Vorsorge die Produktion im Bereich Krankenversicherung um 63 Prozent gesteigert worden. Im Lebensbereich sei eine Steigerung der Bewertungssummen um 158 Prozent gelungen.

Karsten Vaelske, Leiter des Filialvertriebs von Dr. Klein, sieht den Grund dafür unter anderem in der Einfachheit des eigenen Konzepts: „Berater bekommen von uns Vertriebschancen in Form von Leads, hausinternen Fortbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen, Marketingunterstützung sowie ein bewährtes Verkaufskonzept mit einer dazu passenden Softwareplattform“.

Für 2010 ist nach Unternehmensangaben ein weiterer Ausbau der Vertriebskapazitäten geplant. Dazu sollen das neu aufgestellte Produktmanagement sowie ein Qualitätsmanagement beitragen. (te)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.