Anzeige
Anzeige
31. Mai 2011, 16:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vivacon meldet sich operativ zurück

Die nach einer seit Ende 2008 währenden Sanierungsphase ausschließlich auf Erbbaurechtgrundstücke fokussierte Immobilien-AG Vivacon hat sich mit dem Erwerb eines Erbbaugrundstücks in Nordrhein-Westfalen im operativen Geschäft zurückgemeldet.

Marco-Meyer-127x150 in Vivacon meldet sich operativ zurück

Marco Meyer, Vivacon

Bei dem Erwerb handelt es sich um ein erstes von insgesamt drei Erbbaurechtsgrundstücken, auf denen anschließend insgesamt 45 Wohneinheiten im Rahmen eines sozialverträglichen Privatisierungsmodells im Erbbaurecht durch den Verkäufer veräußert werden sollen. Verkäufer der Erbbaurechtsgrundstücke ist eigenen Angaben zufolge ein nicht näher benannter Kooperationspartner, mit dem die Kölner bereits in der Vergangenheit mehrere Transaktionen dieser Art abgewickelt hat und mit dem auch zukünftig weitere sozialverträgliche Privatisierungen durchgeführt werden sollen.

Laut Vivacon ist das Besondere am Privatisierungskonzept, dass die Wohnungen durch Erbbaurechtsbestellung deutlich günstiger verkauft werden können und mit geringem Eigenkapitaleinsatz Eigentum erworben werden kann. Eigennutzer erzielten im Vergleich zur Miete eine effektive Ersparnis, Kapitalanleger, nicht zuletzt aufgrund steuerlicher Aspekte des Erbbaurechts, eine attraktive Rendite. Die sozialverträgliche Privatisierung im Erbbaurecht biete auch in strukturschwachen Regionen oder für sanierungsbedürftige Immobilien attraktive Lösungsalternativen, so das Credo der Kölner.

“Nach der erfolgreichen Sanierung der Vivacon AG, fokussieren wir uns wieder vollumfänglich auf unsere Kernkompetenz im Bereich Erbbaurecht – den Verkauf und die Verwaltung von Eigentumswohnungen sowie die Bestellung von Erbbaurechten”, gibt der Vivacon-Vorstandsvorsitzende  Marco Meyer die Richtung vor. Dies umfasse Investitionen in Erbbaurechtsgrundstücke, den Verkauf von Immobilien unter Erbbaurechtsbedingungen sowie verschiedene Dienstleistungen im Rahmen der Verwaltung, Bewirtschaftung und Finanzierung von Immobilien und Erbbaurechtsgrundstücken – erstmalig auch für Dritte. (te)

Foto: Vivacon

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

ÖPPs sollen für bessere Einkommensabsicherung sorgen

Öffentlich-private Partnerschaften (“Public-private-Partnership”) zwischen Regierung, Unternehmen, Versicherungsgesellschaften und Einzelpersonen können der entscheidende Lösungsansatz sein, um Lücken in der Einkommensabsicherung zu schließen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Zurich Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...