7. Januar 2012, 10:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Uniimmo-Fonds ändern Frankreich-Strategie

Die Investmentgesellschaft Union Investment hat die Bürogebäude “Les Renardières” in Courbevoie aus dem offenen Immobilienfonds (OIF) Uniimmo Deutschland sowie “Aile Sud” in Boulogne-Billancourt aus dem Uniimmo Europa verkauft. Die Veräußerungserlöse sollen in französischen Regionalmärkten reinvestiert werden.

Offener-Immobilienfonds-uniimmo-europa-aile-sud-127x150 in Uniimmo-Fonds ändern Frankreich-Strategie

"Aile-Sud"

Das aus zwei Gebäudeteilen bestehende, rund 31.920 Quadratmeter Mietfläche umfassende Ensemble wurde zwischen 1990 und 1992 entwickelt und für 148 Millionen Euro an einen französischen Immobilienfonds (OPCI) verkauft. “Les Renardières B+C” gehörten seit dem Jahr 2000, “Les Renardières A” seit 2007 zum Portfolio des OIF. “Aile Sud” wurde an den französischen Fernsehsender TF1, der auch Mieter ist, verkauft. Das neungeschossige Gebäude mit 7.315 Quadratmeter Bürofläche hatte Union Investment 1999 für ihren OIF Uniimmo: Europa erworben.

“Die Transaktion dokumentiert unseren aktiven Asset-Management-Ansatz in Frankreich, der auf den Verkauf von Objekten ausgerichtet ist, die in der ersten Investmentphase zwischen 1999 und 2004 erworben wurden und der Ausrichtung der Fonds nicht mehr entsprechen”, kommentiert Dr. Karl-Joseph Hermanns-Engel, Mitglied der Geschäftsführung von Union Investment Real Estate den strategischen Hintergrund. Neben „Aile Sud” und dem Immobilienensemble “Les Renardières” in Courbevoie hat Union Investment 2011 in Frankreich das “Marriott Champs-Elysées” und das Bürogebäude “Espace Gaymard” in Marseille veräußert. Das Gesamtvolumen dieser im letzten Jahr in Frankreich getätigten Verkäufe beläuft sich eigenen Angaben zufolge auf rund 450 Millionen Euro. “Wir sind zuversichtlich”, so Hermanns-Engel, “die Verkaufserlöse in den nächsten zwölf bis 15 Monaten in Paris und in den französischen Regionalmärkten reinvestieren zu können.” (te)

Foto: Union Investment

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Google: “Nicht der Kern unserer DNA“

Cash. sprach mit Jan Meessen, Industry Manager Insurance bei Google Deutschland, über die Unterstützung der Versicherungskonzerne bei der digitalen Transformation, einen möglichen Einstieg ins Versicherungsgeschäft und persönliche Beratung für “Digital Natives“.

mehr ...

Immobilien

Scheidung und Hausverkauf: Finanzielle Verluste vermeiden

Lassen sich Paare mit Immobilieneigentum scheiden, stehen sie vor der Frage, was mit dem Haus oder der Wohnung geschieht. Der Immobiliendienstleister McMakler gibt Tipps, welche Schritte Paare unternehmen sollten, um finanzielle Verluste zu vermeiden und zu einer sinnvollen Lösung zu kommen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Volatilität ist zurück

Mit der Verunsicherung der Anleger bleibt auch die Volatilität an den Märkten. Doch Auslöser für die Schwankungen ist nicht allein Unsicherheit. Die Volatilität bleibt, aber das ist nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen und Anleger können sich zudem schützen.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: IT-Vorstand Kim Hammonds tritt zurück

Der Vorstandsumbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Nach nur gut eineinhalb Jahren in der Topetage verlässt IT-Vorstand Kim Hammonds das größte deutsche Geldhaus, wie das Institut am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Notartermin platzt – kein Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2017 – AZ.: V ZR 11/17 – die Haftung eines potenziellen Verkäufers einer Eigentumswohnung bei einem geplatzten Notartermin nur in Ausnahmefällen bejaht.

Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...