Anzeige
25. September 2014, 10:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lage, Lage, Lage: Direktanlage in Gewerbeflächen

Privatanleger können nebst Fonds den Kauf von Teileigentum in Form von kleinen Gewerbeflächen ins Auge fassen. Wie sooft gilt auch hier: Lage, Lage, Lage.

Gastbeitrag von Nikolaus Ziegert, Ziegert – Bank- und Immobilienconsulting GmbH

Gewerbefläche

In den zentralen Lagen der deutschen Großstädte wächst die Nachfrage nach Gewerberaum beträchtlich.

Dank einer stabilen wirtschaftlichen Entwicklung und der wachsenden Binnennachfrage sind deutsche Einzelhandelsflächen ein beliebtes Investment. Marktanalysten wie CB sehen vor allem im Prime-Segment der Shoppingcenter und High-Street-Märkte in den deutschen Wirtschaftszentren einen Nachfrageüberhang, der spürbar auf die Mietrenditen drückt.

Private Anleger bekommen diesen Trend in Form von geringeren Renditen bei offenen und geschlossenen Immobilienfonds zu spüren, lassen sich davon in der Regel jedoch kaum beirren. Geschlossene Fonds mit deutschen Einzelhandelsimmobilien legten beim eingesammelten Eigenkapital im Vergleich zum Vorjahr anteilig zu und erreichten einen Marktanteil von 21,4 Prozent (2012: 16,7 Prozent).

Keine Millionen vonnöten

Der Weg über ein indirektes Investment ist für private Anleger sicher ein gangbarer, aber längst nicht der einzige Weg. Denn wie Wohnungen können auch Einzelhandels- und Gewerbeflächen direkt ins private Portfolio geholt werden. Für eine solche Investition muss man längst kein Millionär sein.

Vor allem kleinere Gewerbeflächen werden heute vermehrt als Teileigentum angeboten. Grund ist die hohe Nachfrage nach Eigentumswohnungen in den deutschen Wirtschaftszentren, die vielfach durch die Aufteilung von Wohn- und Geschäftshäusern in Wohneigentum beziehungsweise durch entsprechende Neubauten gedeckt wird: Weil die Erdgeschosse dieser Aufteilungsobjekte oftmals nicht oder nur mit hohen Abschlägen als Wohnungen verkauft werden können, kommen diese Flächen häufig als Gewerbeeinheiten im Teileigentum auf den Markt – und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Seite zwei: Attraktive Renditen und geringe Losgrößen

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Munich Re sieht sich vor Chefwechsel auf Kurs zu Gewinnziel

Der langjährige Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard hat den Aktionären zu seinem Abschied Hoffnung auf ein baldiges Ende des jahrelangen Gewinnrückgangs gemacht.

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband warnt vor Mangel an Seniorenwohnungen

Der Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen fordert flexiblere Regelungen für den Bau altersgerechter Wohnungen. Sonst würden die Kosten so stark steigen, dass zu wenig preiswerte Wohnungen am Markt vorhanden seien.

mehr ...

Investmentfonds

Gaming-Industrie bietet attraktive Chancen für das Depot

Der weltweite Markt für Video-Spiele wird von deutschen Investoren bislang nur relativ wenig beobachtet. Allerdings ist er hoch attraktiv. Er bietet zum einen ein großes Wachstum. Zum anderen lassen sich hier überzeugende Margen erwirtschaften.

mehr ...

Berater

Ehegattensplitting: Getrennt leben und trotzdem Steuern sparen?

Dürfen Eheleute, die nicht zusammen leben, von den steuerlichen Vorteilen des Ehegattensplittings profitieren? Ja, sagt das Finanzgericht (FG) Münster in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B+++“ für Solvium Container Select Plus Nr. 2

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die Emission „Container Select Plus Nr. 2“ der Solvium Capital GmbH aus Hamburg mit insgesamt 74 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B+++).

mehr ...

Recht

Handyversicherung: Höheres Diebstahlrisiko, höhere Aufmerksamkeit

Damit die Leistung aus einer Handypolice nach einem Diebstahl geltend gemacht werden kann, ist es erforderlich, dass das Handy entsprechend seinem Wert und den äußeren Umständen gesichert wird, so das AG Frankenthal.

mehr ...