Anzeige
Anzeige
22. Mai 2014, 11:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbeimmobilien: Anteil ausländischer Investoren wächst

Ausländische Anleger fokussieren zunehmend den deutschen Gewerbeimmobilienmarkt. Laut dem Immobiliendienstleistungsunternehmen CBRE stieg ihr Anteil am Investitionsvolumen im ersten Quartal 2014 stark an.

Logistikimmobilie Shutterstock 97172222-Kopie in Gewerbeimmobilien: Anteil ausländischer Investoren wächst

Vor allem Fondsmanager aus den angelsächsischen Ländern interessieren sich laut CBRE für deutsche Logistikimmobilien.

Von den über 9,9 Milliarden Euro Gesamtinvestitionsvolumen im Gewerbeimmobiliensegment entfielen laut CBRE im ersten Quartal 2014 auf internationale Investoren mehr als 5,2 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Anteil von 53 Prozent (2013: 30 Prozent).

“Deutschland etabliert sich dank seiner wirtschaftlichen Stärke und einer geringen Schwankungsbreite bei Mieten und Preisen als einer der weltweit am meisten nachgefragten Investmentstandorte”, sagt Fabian Klein, Head of Investment bei CBRE in Deutschland. “Die Suche nach sicheren Investments und eine weiterhin attraktive Rendite lassen das Interesse der internationalen Immobilieninvestoren an deutschen Gewerbeimmobilien weiter steigen.”

US-Anleger an der Spitze

Die dominierenden Investoren kamen aus den USA mit einem Anteil von 20 Prozent. Anleger aus Großbritannien und Frankreich zeichneten sich für elf Prozent beziehungsweise sieben Prozent verantwortlich.

Büroimmobilien mit höchsten ausländischen Investitionen

Der  höchste Betrag ausländischen Geldes entfiel auf Büroimmobilien, so CBRE. Rund 2,2 Milliarden Euro investierten Ausländer im ersten Quartal 2014 in dieses Segment. Dies entspricht einem Anteil von etwa 42 Prozent (2013: 30 Prozent).

Logistikimmobilien mit fast 80 Prozent Ausländeranteil

Den relativ höchsten Anteil hatten die ausländischen Investoren im Logistikimmobiliensegment. Über eine Milliarde Euro beziehungsweise 79 Prozent des Investitionsvolumens entfielen im ersten Quartal 2014 auf sie. Im Gesamtjahr 2013 lag ihr Anteil noch bei 49 Prozent.

“Vor allem Logistikfonds aus dem angelsächsischen Raum interessieren sich für die Logistik-Drehscheibe Deutschland, die stark vom wachsenden Internethandel profitiert”, sagt Klein.

Insbesondere die großvolumigen Portfoliokäufe wurden von internationalen Investoren dominiert. Dies zeigt etwa die Transaktion eines europäischen Portfolios von Tristan Capital Partners an das Joint Venture Segro European Logistics Partnership (SELP) oder der Einstieg des malaysischen Pensionsfonds EPF in den Fonds Kwasa Goodman Germany von Goodman Property Investors.

Einzelhandelsimmobilienmarkt stark nachgefragt

Einzelhandelsimmobilien bleiben ebenfalls sehr beliebt. Ausländische Investoren steigerten ihren Investmentanteil CBRE zufolge noch einmal deutlich und investierten knapp 1,8 Milliarden Euro oder 71 Prozent des Gesamtvolumens und somit 1,4 Milliarden Euro mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. (st)

Foto: Shutterstock.com

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...