7. Juli 2014, 11:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Der Markt holt verpasste Preisentwicklungen auf”

Mit Marcus Kraft, Vertriebsvorstand der ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe, sprach Cash. über die hohe Nachfrage nach deutschen Wohnimmobilien, die Gefahr einer Preisblase und die neue Zusammenarbeit mit MLP.

Immobilien-Nachfrage

“Im Gegensatz zu den bekannten Immobilienblasen finden in Deutschland keine übermäßig hohen Finanzierungen der Objekte statt.”

Cash.: Die Preise auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt steigen. Ist es für Initiatoren wie ZBI schwieriger geworden, Objekte mit Wertsteigerungspotenzial zu erwerben?

Kraft: Durch steigende Nachfrage nach Wohnimmobilien bei einem konstant bleibenden Angebot steigen entsprechend auch die Preise. Insbesondere in den deutschen Großstädten und Ballungsräumen ist dieses Phänomen derzeit festzustellen. Die Märkte sind regelrecht leergefegt.

Bedingt durch diese Angebotsverknappung müssen private Investoren bereit sein, hohe Quadratmeterpreise zu bezahlen. Die ZBI als Spezialist für Wohnimmobilien findet hingegen durch ihren guten Marktzugang und die langjährige Erfahrung immer noch eine Vielzahl an interessanten Investitionsobjekten, sodass wir unsere Kunden auch weiterhin mit qualitativ hochwertigen Produkten mit guten Einstandspreisen versorgen können.

Im ersten Quartal 2014 haben wir attraktive Immobilien für 106 Millionen Euro eingekauft. Dies beweist, dass uns durch unser langjährig gewachsenes Netzwerk trotz hoher Nachfrage weiterhin Immobilien zu günstigen Preisen angeboten werden.

Wie werden sich die Preise im Bereich Wohnen in den kommenden ein bis zwei Jahren entwickeln?

In Anbetracht der Tatsache, dass sich die Währungs- und Finanzkrise zwar derzeit etwas beruhigt hat, aber keinesfalls gelöst ist, hängt sie immer noch wie ein Damoklesschwert über der Finanzwirtschaft. Dadurch wird die Nachfrage nach Sachwerten und insbesondere nach Wohnimmobilien auch weiterhin stabil bleiben, wenn nicht sogar ansteigen.

Da das Angebot zwar mittlerweile wächst, aber lange nicht so schnell wie die Nachfrage, entsteht ein Nachfrageüberhang. Dies bedingt, dass sich die Preise wohl auch in den kommenden Jahren weiter nach oben schrauben werden, wenn auch nicht mehr so rasant.

ZBI gilt als Berlin-Experte. Welche Standorte stufen Sie daneben als besonders attraktiv ein und warum?

Die ZBI hat ihren Investitionsfokus seit vielen Jahren schon auf Berlin gelegt, da wir nach wie vor der Meinung sind, dass die deutsche Hauptstadt unterbewertet ist und ein enormes Potenzial hat. Hier treffen entsprechend die beiden Faktoren günstiger Einkauf und enorme Wachstumschancen aufeinander.

Neben Berlin sehen wir auch in den ostdeutschen Metropolen Dresden und Leipzig große Chancen. Aber auch die kleineren Städte Ostdeutschlands, wie zum Beispiel Magdeburg, Erfurt oder Potsdam finden sich auf unserem Investitionsradar wieder, da wir dort attraktive Investitionsgegebenheiten vorfinden.

Seite zwei: Welche Immobiliengrößen verkaufen sich am besten?

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Leider nutzen viel zu wenige Passagiere den Gurt”

Der schwere Busunfall auf Madeira wirft Fragen nach der Sicherheit auf: Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das danach einen Abhang hinunterstürzte. Zahlreiche Tote sind zu beklagen. Antworten vom Chef der Unfallforschung der Versicherer, Siegfried Brockmann.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Fenster, Leiter, Knochenbruch? – Sicher durch den Frühjahrsputz

Mit der Sonne kommt oft auch der Schreck: Huch, ist das staubig! Her mit Putzeimer, Fensterlappen und los? Vorsicht: Hektik beim Großreinemachen ist keine gute Idee. Wie Sie sich vor Unfällen schützen und wer im Ernstfall zahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...