3. März 2014, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offene Immobilienfonds: Anlegers Liebling ist zurück

Offene Immobilienfonds haben sich im vergangenen Jahr zu einem Investment mit langfristiger Bindung gewandelt. Trotzdem ist der Zuspruch der Anleger weiterhin gut, eine befürchtete Flucht ist ausgeblieben. Cash. untersucht, ob die Branchenkrise der letzten Jahre überwunden ist.

Offene Immobilienfonds

Torsten Knapmeyer, Deka: “Unseren konservativen Managementansatz bei unseren drei offenen Immobilienfonds behalten wir in 2014 bei.”

Die Revolution scheint gelungen. Gut ein Jahr nachdem für die offenen Immobilienfonds in Deutschland neue Regeln eingeführt wurden, präsentiert sich die Lage der Assetklasse unaufgeregt. Ein von manchen befürchteter Exodus der Anleger ist ausgeblieben, die Mehrzahl der Fonds verzeichnet gute Mittelzuflüsse.

Fundamentale Änderungen durch neue Regeln

Die neuen Regeln haben die Anlageform fundamental verändert. Bis Ende 2012 waren die Immobilienfonds als täglich handelbare Produkte konzipiert. Nun müssen sich die Anleger bei einer Neuanlage in einen offenen Immobilienfonds (OIF) auf jeden Fall für eine Frist von zwei Jahren binden.

Kündigungsfrist von zwölf Monaten

Darüber hinaus gilt eine Kündigungsfrist von zwölf Monaten vor einer Anteilsrückgabe. Zementiert wurden diese neuen Regeln durch das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB), das am 22. Juli 2013 in Kraft trat, um verschiedene Anlageprodukte in Deutschland EU-konform zu regeln.

Zuvor waren sie schon durch das Anlegerschutzgesetz vorgegeben worden, das seit Anfang 2013 galt. Grund für die veränderten Bedingungen war eine zunächst zeitweise Schließungs- und anschließende Abwicklungswelle unter den offenen Immobilienfonds, die ihren Abschluss im Frühjahr 2012 fand.

Zehn Publikumsfonds geschlossen

Insgesamt zehn Publikumsfonds, darunter der Degi German Business der Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft, der SEB Immoinvest der SEB Asset Management und der CS Euroreal der Credit Suisse Asset Management Immobilien KAG, mussten aufgrund von Liquiditätsmangel das Aus verkünden.

Sie waren zunächst im Zuge der Finanzkrise in Liquiditätsnot geraten, als viele Anleger auf einmal ihre Fondsanteile zurückgeben wollten.

Mit den neuen Regeln soll nun ein grundsätzliches Dilemma der Fondsklasse beseitigt sein: Der Widerspruch zwischen der früheren täglichen Handelbarkeit und der Tatsache, dass Immobilien sich nicht kurzfristig veräußern lassen.

OIF: Konservative Anlageform

“Durch die neuen Regelungen werden die offenen Immobilienfonds in ihrem Profil als langfristiges Sachwertinvestment für Privatanleger deutlich gestärkt”, betont Mario Schüttauf, Fondsmanager des offenen Immobilienfonds Hausinvest der Commerz Real AG, Wiesbaden.

Offene Immobilienfonds

Kenndaten derjenigen offenen Immobilienfonds, die aufgrund ihrer
Mindestanlage für Kleinanleger geeignet sind. (Quelle: BVI)

Zudem seien Hausinvest-Anleger bereits vor dem KAGB-Start durchschnittlich sieben Jahre in dem Fonds investiert gewesen.

Die neuen Regeln würden zu einer effizienteren Liquiditätssteuerung beitragen. “Der offene Immobilienfonds bleibt damit – insbesondere in einem von historischen Niedrigzinsen geprägten Umfeld – ein Produkt für alle Anleger, die eher konservativ investieren und an einem nachhaltig soliden Vermögensaufbau interessiert sind”, so Schüttauf.

Seite zwei: Offene Immobilienfonds: Keine Flucht der Anleger

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...