Anzeige
Anzeige
10. Februar 2015, 13:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Trotz hoher Wohnkosten: Alle wollen in die Stadt

Obwohl das Wohnen insbesondere in den Metropolen immer teurer wird, zieht es nach einer Untersuchung von Immobilienscout24 die Mehrheit der Mieter und Immobilienkäufer in die Stadt. Dies lasse die Zahlungsbereitschaft weiter steigen.

Immobilienscout24, Wohnen in der Stadt

Insbesondere zentrale Wohnlagen sind bei Mietern und Käufern gefragt.

Schon seit einiger Zeit steigen die Miet- und Kaufpreise für Wohnimmobilien in den Städten stark an. In dieser Situation wäre es naheliegend, dass die Bundesbürger ihr Suchverhalten ändern und nach Wohnraum in weniger zentralen Lagen Ausschau halten.

Doch eine aktuelle Analyse von Immobilienscout24 belegt das Gegenteil: Der Trend, in die Stadt zu ziehen oder dort zu bleiben, sei unverändert hoch.

Suchbilanz Mietwohnungen

Trotz hoher Mietpreise wollen Wohnungssuchende in die Metropolen. Eine überdurchschnittlich große Nachfrage gebe es vor allem in Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt.

Es suchen nach Angaben von Immobilienscout24 viel mehr Nachfrager von außerhalb in diesen Städten nach einer Mietwohnung, als Menschen von dort in einer anderen Region suchen. Dies treffe auch auf Großstädte wie Stuttgart, Düsseldorf, Essen, Dresden oder Leipzig zu. 

Innerhalb der Metropolen kommt der größte Anteil der Nachfrage (bis zu 78 Prozent) der Analyse zufolge aus der jeweiligen Stadt. Menschen, die innerhalb ihres derzeitigen Wohnortes nach einer Wohnung suchen, würden dies überwiegend in ihrem derzeitigen Wohnbezirk tun (bis zu 70 Prozent).

Zentrale Lagen besonders gefragt

Besonders häufig werden zentrale, innenstadtnahe Lagen bei der Suche nachgefragt. In Berlin sind dies beispielsweise Mitte oder Prenzlauer Berg, in München die Maxvorstadt oder Schwabing, in Hamburg Eimsbüttel oder Winterhude.

Ein ganz anderes Bild zeigen laut Immobilienscout24 wachstumsschwache, ländliche Regionen wie die Eifel oder küstenferne Regionen in Mecklenburg-Vorpommern. Über 40 Prozent der Suchenden aus ländlichen Regionen ziehe es in Metropolen und Großstädte.

Suchbilanz Eigentumswohnungen

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen ist nach Aussage von Immobilienscout24 noch stärker auf Metropolen und Ballungszentren konzentriert als die Mietwohnungsnachfrage.

Seite 2: Zahlungsbereitschaft steigt

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Zurich mit neuer Kurzzeit-Police für Porsche-Kunden

Die Zurich Gruppe bietet speziell für Porsche-Fahrer ab sofort neue Kurzzeit-Policen an, die online bei Porsche abgeschlossen werden können. Dabei läuft der gesamte Prozess von der Antragstellung, dem Bezahlvorgang per PayPal-Kreditkarte und Sofortüberweisung bis hin zur Schadenregulierung komplett digital ab.

mehr ...

Immobilien

So vermeiden Sie Nachbarschaftsstreit

Der Streit mit den Nachbarn landet nicht selten vor Gericht. So kann das Verhältnis schon vor dem Einzug in die neue Immobilie geschädigt werden. Doch wer sich an die folgenden drei Ratschläge hält, kann vielen Auseinandersetzungen vorbeugen.

mehr ...

Investmentfonds

Bargeldlose Zukunft

Auch wenn sich der bargeldlose Zahlungsverkehr in Deutschland langsamer durchsetzt als in anderen Ländern, sollten Investoren nicht die Chancen verpassen, die neue Technologien bieten. Immer mehr Anbieter etablieren sich am Markt. Gastbeitrag von Moritz Rehmann, DJE.

mehr ...

Berater

Kein Vermittler kann sich hinter Mifid II verstecken

Neben der IDD-Umsetzung ist die Regulierung nach Mifid II die zweite große Gesetzesänderung für den Finanzvertrieb im kommenden Jahr. Vermittler sind aber gut beraten, über den Mifid-Tellerrand hinauszublicken. Selbst Versicherungsvermittler könnten eines Tages betroffen sein. Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...

Sachwertanlagen

David Landgrebe verlässt Ernst Russ AG

David Landgrebe, seit Juni 2013 Vorstand des maritimen Asset- und Investmentmanagers Ernst Russ AG, wird das Unternehmen zum 31. Oktober 2017 in gegenseitigem Einvernehmen verlassen.

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...