Anzeige
9. März 2015, 10:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Einzelhandelsimmobilien: Deutschland weltweit wichtigstes Expansionsziel

Deutschland wird weltweit als der attraktivste Markt für Einzelhändler bewertet. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Immobilienberatungsunternehmens CBRE.

Shopping-Center Shutterstock Gro 185628599-Kopie in Einzelhandelsimmobilien: Deutschland weltweit wichtigstes Expansionsziel

Deutsche Shopping Center sind laut einer Analyse des Immobilienberatungsunternehmens CBRE bei internationalen Investoren derzeit sehr gefragt.

Rund 40 Prozent der globalen Einzelhändler planen nach Angaben von CBRE in Deutschland im Jahr 2015 die Eröffnung von neuen Stores. Die Bundesrepublik steht damit auf Platz eins des Rankings, das das Beratungsunternehmen im Rahmen einer Studie erstellt hat. Auf dem zweiten Platz liegt demnach Großbritannien mit 33 Prozent, dicht gefolgt von Frankreich, wo 31 Prozent der Einzelhändler Neueröffnungen planen.

Deutschland bietet gute Investitionsbedingungen

“Mit sechs nahezu gleichwertigen Metropolen und über 20 weiteren Großstädten mit attraktiven Einkaufsstraßen und Shopping Centern nimmt Deutschland als weltweit erste Destination für internationale Einzelhändler eine besondere Stellung ein“, sagt Karsten Burbach, Head of Retail Agency bei CBRE Deutschland.

Entscheidend hierfür seien vor allem die attraktiven wirtschaftlichen Rahmendaten: Das Bruttoinlandsprodukt sei mit 0,7 Prozent im letzten Quartal 2014 stärker als erwartet gestiegen und verzeichnete im Jahr 2014 insgesamt einen Anstieg um 1,6 Prozent. Die aktuelle Prognose für das laufende Jahr liege bei 1,5 Prozent.

Internationale Einzelhändler profitieren laut CBRE beim Markteintritt in die deutschen Metropolen einerseits von den starken Einzugsgebieten und andererseits von der zunehmenden Kaufkraft der dortigen Touristen.

“Hinzu kommen die vielen anderen Städte mit einer vergleichbaren Qualität, die ebenso in attraktiven Regionen liegen und erfolgreiche Einzelhandelsmärkte bieten”, sagt Burbach.

Trotz des hohen Nachfragedrucks seien die Einzelhandelsmieten in Deutschland weitgehend stabil geblieben oder haben lediglich vereinzelt einen Anstieg in den Toplagen verzeichnet.

Seite zwei: Platz zwei und drei: Großbritannien und Frankreich

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 9/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltiges Investieren – Solvency II – Immobilienfonds – Maklerpools-Hitliste




Ab dem 17. August im Handel.



Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien

Versicherungen

Weniger Blitzeinschläge, aber steigende Durchschnittskosten

Die Zahl der Blitzeinschläge ist nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im vergangen Jahr zurückgegangen. Den Hausrat- und Wohngebäudeversicherern wurden demnach 300.000 durch Blitze verursachte Schäden gemeldet. Das sind 50.000 weniger als im Jahr zuvor.

mehr ...

Immobilien

Smart Home: Milliardenpotenzial bleibt ungenutzt

Ob von etablierten Herstellern oder Start-ups, Smart Home-Technologien drängen auf den Markt und versprechen Vorteile in allen Bereichen des Haushalts. Doch wie eine Studie des Marktforschungsinstituts Splendid Research zeigt, wird das Wachstumspotenzial der Branche noch nicht ausgeschöpft.

mehr ...

Investmentfonds

Wirtschaftswachstum in China bleibt auf Kurs

Ende des Jahres findet der 19. Nationalkongress der kommunistischen Partei in China statt, bei dem substanzielle Veränderungen in der Landesführung erwartet werden. Das offizielle BIP zeigt ein Wachstum von 6,9 Prozent im ersten Halbjahr 2017. Das Wachstumsziel von 6,5 Prozent für das laufende Jahr könnte übertroffen werden, meinen Stephen Halmarick und Belinda Allen von First State Investments.

mehr ...

Berater

Minikredite: Was man vor dem Abschluss beachten muss

Wenn eine Rechnung zu einem Zeitpunkt ins Haus flattert, wo man ohnehin schon knapp bei Kasse ist, kann dies die Notwendigkeit eines Kredits ebenso ergeben, wie ein unerwarteter Defekt beispielsweise am Auto. Gut fährt somit jeder, der finanzielle Reserven für den Ernstfall bereit hält. Doch auch, wer vorher nicht so weit gedacht hat, kann sich aus der ungünstigen Lage mithilfe eines Minikredits unkompliziert heraus manövrieren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neue Assetmanagement-Chefin bei Immac-KVG

Elisabeth Janssen hat die Leitung des Assetmanagements in der HKA Hanseatischen Kapitalverwaltung AG – kurz: Hanseatische – übernommen. Die Hanseatische ist eine Schwestergesellschaft der auf Pflegeheime spezialisierten Immac und verwaltet deren Fonds. 

mehr ...

Recht

Vorsorgevollmacht: BGH entscheidet über Interessenkonflikt

Mit einer Vorsorgevollmacht wird eine Vertrauensperson bevollmächtigt, finanzielle und persönliche Entscheidungen im Falle einer Notsituation zu treffen. Doch was wenn bei den Bevollmächtigten ein Interessenkonflikt besteht? In einem aktuellen Beschluss entschied der Bundesgerichtshof (BGH) über einen solchen Fall.

mehr ...