Vermieter: „Politik wirft uns Knüppel zwischen die Beine“

Die privaten Vermieter in Deutschland haben der Bundesregierung vorgeworfen, ihnen mit Auflagen und Mietrechtsverschärfungen „Knüppel zwischen die Beine“ zu werfen. Problematisch seien insbesondere die kostspieligen Dämmvorschriften.

Vermieter müssen zahlreiche Vorschriften beachten.

Private Vermieter wehren sich gegen die Verschärfungen im Mietrecht: Der Eigentümerverband Haus und Grund verwies bei seinem Verbandstag am Donnerstag in Berlin etwa auf kostspielige Dämmvorschriften, die nur wenig Energieeinsparung brächten, sowie auf gestiegene Grund- und Grunderwerbsteuern.

Langfristige Einnahmen

„Für die privaten Vermieter ist ein langfristiges harmonisches Mietverhältnis wichtiger als der schnell verdiente Euro“, hob Verbandspräsident Rolf Kornemann hervor.

[article_line type=“most_read“]

Nach Verbandsangaben hielt Unionsfraktionschef Volker Kauder bei der Tagung bundesweit einheitliche Regelungen für qualifizierte Mietspiegel für denkbar. Die Zahlenwerke ermitteln die ortsübliche Vergleichsmiete, an der sich Mieter und Vermieter in vielen Städten bei Mieterhöhungen orientieren. Darum war im Mai eine Diskussion entbrannt, nachdem ein Berliner Amtsgericht den Berliner Mietspiegel für nicht wissenschaftlich erklärt hatte.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock.com

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.