Offener Immobilienfonds Semper Real Estate akquiriert zehn Objekte

Der offene Immobilienfonds Semper Real Estate hat im Jahr 2014 einen Mittelzuflusss von fast 100 Millionen Euro verbucht und damit sein Fondsvolumen um fast 60 Prozent gesteigert.

Wien: Der Fonds Semper Real Estate investiert ausschließlich in Gewerbeimmobilien in Deutschland und Österreich.

Das Fondsvolumen des offenen Immobilienfonds Semper Real Estate ist auf einen Gesamtwert von rund 272 Millionen Euro geklettert. Davon flossen dem Fonds fast 100 Millionen Euro an Anlegergeldern im vergangenen Jahr zu.

Nach Angaben des deutschen Anbieters SCP Investment Deutschland wurde der hohe Zufluss durch Käufe von zehn Objekten bereits nahezu komplett in Immobilien angelegt. Der Fonds sei inzwischen in insgesamt 35 Objekte in Österreich und Deutschland mit einem Gesamtvolumen von mehr als 282 Millionen Euro investiert.

Vermietungsquote bei 97 Prozent

„Durch diese Zukäufe wurde die Risikostreuung weiter erhöht, die Vermietungsquote liegt bei über 97 Prozent und die laufende Mietrendite weiterhin bei über sieben Prozent“, sagt Detlef Schumacher, Geschäftsführer der SCP Investment Deutschland.

Unter den erworbenen Objekten befinden sich den Angaben zufolge ein Logistikobjekt in der Nähe von Stuttgart und ein Bürogebäude in Essen. Zu den weiteren Akquisitionen zählten unter anderem vier Fachmarktzentren, darunter zwei Objekte in Nähe der Erholungs- und Freizeitregion in der Steiermark rund um den bekannten „Österreichring“ sowie eine Investition in der „SCS“ der Shopping-City-Süd in Wien.

[article_line]

Der Semper Real Estate wurde am 1. Juli 2004 in Österreich aufgelegt und hat 2008 als erster ausländischer Immobilienfonds die Vertriebszulassung in Deutschland erhalten.

Er investiert ausschließlich in Deutschland und Österreich in die Bereiche Büro-, Einzelhandels- und Logistikimmobilien. Er hat in den vergangenen drei Jahren eine durchschnittliche Performance von 3,87 Prozent per annum erzielt.

Foto: Shutterstock

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.