15. Juni 2016, 09:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche-Hypo-Index: Immobilienklima mit leichter Sommerflaute

Der Juni bringt keinen neuen Schwung in die Entwicklung des Immobilienklimas. Es sinkt im Vergleich zum Vormonat leicht um 1,2 Prozent. Das ergab die 102. Monatsbefragung des Deutsche Hypo Immobilienkonjunktur-Index.

Immobilienindex Shutterstock 96013709-Kopie-2 in Deutsche-Hypo-Index: Immobilienklima mit leichter Sommerflaute

Trotz der leichten Sommerflaute beim Immobilienklima erreicht die Immobilienkonjunktur Top-Werte.

Das Immobilienklima sei um 1,2 Prozent auf aktuell 137,9 Zählerpunkte gesunken, bleibe damit aber weiterhin auf sehr hohem Niveau. Der leichte Rückgang resultiere hauptsächlich aus der Abnahme des Ertragsklimas um 2,4 Prozent auf aktuell 130,2 Zählerpunkte. Das Investmentklima bleibe mit einem marginalen Minus von 0,1 Prozent auf 145,7 Zählerpunkte weitestgehend stabil.

Weitere Zunahmen beim Büro und Logistikklima

Nachdem im Mai noch alle Segmente Zuwächse verzeichnet hätten, nehmen im Juni laut Bulwien Gesa nur noch Büro und Logistik weiter zu. Mit einem Plus von 1,4 Prozent erreiche das Logistikklima in der aktuellen Umfrage 145,3 Zählerpunkte und damit den zweitbesten Wert im laufenden Jahr.

Auch das Bürosegment verzeichne mit einem Anstieg von 1,2 Prozent gute 137,7 Zählerpunkte, bleibe aber dennoch hinter dem Hotelklima im Ranking der Segmente auf Platz vier.

Verluste bei Hotel- und Handelklima

Seien beim Hotelklima im Vormonat noch die höchsten Zuwächse registriert wurden, so zeige es im Juni mit einem Minus von 4,5 Prozent die stärksten Verluste und positioniere sich bei 139,5 Zählerpunkten.

Ebenfalls vergleichsweise hohe Verluste seien beim Handelklima zu erkennen. Mit einem Rückgang von 3,8 Prozent erreiche es nur noch 120,1 Zählerpunkte. Das Wohnklima bleibe trotz leichter Negativentwicklung mit 161,5 Zählerpunkten (minus 2,7 Prozent) nach wie vor stärkstes Segment.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

 in Deutsche-Hypo-Index: Immobilienklima mit leichter Sommerflaute

Immobilienkonjunktur erreicht Top-Wert

Die Immobilienkonjunktur erreiche mit aktuell 275,8 Zählerpunkten auch in diesem Monat wieder einen Top-Wert und steige wie bereits im Vormonat sogar um 0,1 Prozent marginal an.

Vor dem Hintergrund, dass die immobilienwirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiterhin als optimal zu bezeichnen seien, werde für die Immobilienkonjunktur auch in nächster Zeit ein vergleichsweise hohes Niveau erwartet. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...