Anzeige
Anzeige
2. Dezember 2016, 08:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hausbesitzerhaftpflicht: Vermieter sollten Bedarf genau prüfen

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung eignet sich für Bauherren, deren Immobilie sich noch in der Bauphase befindet oder für Eigentümer, die ihre Immobilie vermieten. Letztere sollten vor Abschluss allerdings genau prüfen, ob bereits ein ausreichender Schutz über andere Policen besteht.

Hausbesitzerhaftpflicht

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung greift beispielsweise, wenn Passanten durch herabfallende Dachziegel verletzt werden.

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung greift, wenn Dritte verletzt werden, zum Beispiel durch herabfallende Dachziegel. Wer sein Haus selbst bewohne und eine Privat-Haftpflichtversicherung habe, brauche diese Versicherung allerdings nicht.

Für Vermieter ratsam

“Versichert sind Ansprüche der Mieter oder sonstiger dritter Personen wegen einer Verletzung von sogenannten Verkehrssicherungspflichten, das heißt wegen baulicher Mängel, wegen Verstoß gegen die Räum- und Streupflicht im Winter oder auch wegen Schäden durch Abwässer und aus Baumaßnahmen”, erläutert Timo Suchert, Gruppenleiter Produktmanagement SHU (Sach-, Haftpflicht und Unfall Privat und Sach Firmen) bei der VHV.

Auch Rolf Mertens, Bereichsleiter Haftpflicht-, Hausrat– und Wohngebäudeversicherung der Ergo Versicherung, sieht die Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung insbesondere für Vermieter als ratsam an.

“Denn neben den bereits genannten Gefahren kann der Mieter noch Ansprüche gegen den Vermieter stellen. Zum Beispiel wenn die Strominstallation im Haus schadhaft ist und der Mieter sich bei einem Stromschlag verletzt”, führt er aus. Die Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung schütze den Eigentümer vor den finanziellen Folgen berechtigter Haftpflichtansprüche.

Suchert weist darauf hin, dass Vermieter ihren bisherigen Schutz zunächst prüfen sollten. “Eine Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung ist immer dann erforderlich, wenn das Haftpflichtrisiko als Hausbesitzer nicht über eine Privathaftpflichtversicherung versichert ist”, erläutert er.

Seite zwei: Fachmann zurate ziehen

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Fondspolicen: “Die Spanne ist beträchtlich”

Das Geschäft mit Fondspolicen bietet viel Potenzial – für Kunden und Versicherer. Dieses wird von deutschen Anbietern häufig aber verschenkt, wie eine Studie von f-fex zeigt. Cash. sprach mit CEO Dr. Tobias Schmidt.

mehr ...

Immobilien

Barley will Mietanstieg wegen Grundsteuerreform verhindern

Justizministerin Katarina Barley (SPD) will verhindern, dass die geplante Reform der Grundsteuer zu steigenden Mieten führt. Immobilieneigentümer sollen die Steuer nach ihren Plänen künftig nicht umlegen dürfen.

mehr ...

Investmentfonds

Alan Greenspan: “Das ist eine giftige Mischung”

Alan Greenspan, ehemaliger Vorsitzender der Fed warnt in einem Interview mit dem US-Nachrichtenportal CNN vor den Folgen steigender Zinsen. Auch wenn das Ende des Zyklus noch nicht erreicht sei, würden uns keine guten Jahre erwarten.

mehr ...

Berater

Banken: “Rahmenbedingungen werden sicher nicht leichter”

Sinkende Erträge und hohe Kosten: Der Druck auf die deutsche Bankenlandschaft dürfte nach Ansicht der Unternehmensberatung Bain auch im kommenden Jahr nicht abnehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt Private Equity Dachfonds für betuchte Anleger

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezialfonds auf. Der alternative Investmentfonds (AIF) richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 Euro ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Wie teuer darf fiktive Schadensberechnung sein?

Nach einem Unfall kommt das Auto in die Werkstatt, die den Preis der Reparatur dann mit der Versicherung abrechnet – das ist ganz alltäglich. Was aber, wenn ein Geschädigter auf die Reparatur verzichtet? 

mehr ...