18. April 2016, 08:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienfonds und -aktien: Vorteile gegenüber dem direkten Kauf

Wer die Aussichten am Immobilienmarkt überwiegend positiv bewertet, dem stehen mehrere Möglichkeiten zur direkten oder indirekten Investition zur Verfügung. Dabei bietet die Anlage über Immobilienaktien oder -fonds gegenüber dem Kauf einer Immobilie einige Vorteile.

Immobilienaktien und Immobilienfonds

Chilehaus in Hamburg: Das Bürogebäude ist seit 2015 Unesco-Weltkulturerbe. Das Emsemble gehört zum offenen Immobilienfonds Uniimmo Deutschland.

Der größte Vorteil für Privatanleger ist, dass sie einen geringeren Teil ihres Vermögens für den Kauf von Anteilscheinen ausgeben müssen. Investoren können somit ihr Kapital leichter über verschiedene Anlagearten streuen.

“Grundsätzlich kann man zudem über beide Immobilienanlageformen zu geringen Mindestanlagesummen in breit diversifizierte Immobilienportfolios investieren. Bei Immobilienaktien lässt sich über entsprechende Aktienfonds oder ETFs auf Immobilienaktienindizes die Streuung weiter erhöhen”, so Dr. Stefan Mitropoulos, Leiter der Konjunktur- und Regionalanalysen der Landesbank Hessen Thüringen.

Indirekte Investments sind liquider

Privatanlegern wird beispielsweise die Investition in Gewerbeimmobilien zu relativ geringen Beträgen ermöglicht. Zusätzlich kann die Investitionssumme über verschiedene Aktien- und Kapitalverwaltungsgesellschaften verteilt werden.

Die Gewichtung von Immobilien im Portfolio des Investors ist daher ausgewogener und flexibler, das Verlustrisiko wird vermindert.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Anteile kurzfristiger und zu geringeren Transaktionskosten verkauft werden können als Immobilien. Somit sind indirekte Investments liquider.

“Im Vergleich zu direkten Investments in Immobilien sind Immobilienaktien die fungibelste Form aller Immobilienanlagen”, so Helmut Kurz, Leiter Immobilienaktien/REITs und Makrostrategie bei Ellwanger & Geiger.

Darüber hinaus profitieren Anleger mit dem Kauf von Anteilscheinen von der Erfahrung und vom Wissen der Immobilienexperten, die die An- und Verkaufsentscheidungen für die jeweilige Gesellschaft treffen.

Seite zwei: Aktien versus OIF

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Neue Kapitalanlagestrategie: SDK setzt auf Immobilien

Die SDK stellt vorläufige Zahlen des Geschäftsjahrs 2018 vor. Mit einem Überschuss von 116 Millionen Euro ist das Ergebnis der Süddeutschen Krankenversicherung erneut sehr gut.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...