Anzeige
7. September 2017, 14:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Alexa bewertet Immobilien für Planethome

Der Immobiliendienstleister Planethome bietet ab sofort die Immobilienbewertung durch das Amazon Echo Alexa an. Auch eine Baufinanzierungsanfrage könne über den digitalen Sprachassistenten gestellt werden.

Alexa-amazon-echo-fotonachweis-Zapp2Photo-Shutterstock 580138510 in Alexa bewertet Immobilien für Planethome

Über den digitalen Sprachassistenten Alexa können Interessenten eine erste Preiseinschätzung für eine Immobilie erhalten.

„Alexa, öffne Immobilienbewertung“ – wer schnell und einfach wissen möchte, was seine oder die zu erwerbende Immobilie wert ist, könne dies bei Planethome auch über Amazons Sprachassistenten Alexa erfahren.

Über das Schlagwort „Immobilienbewertung“ werden nach Angaben von Planethome von Alexa Fragen rund um die Immobilie gestellt, aus dem sich eine erste Preisindikation, basierend auf den aktuell geltenden Marktpreisen, ergebe.

Durch die bedienerfreundliche Anwendung, die zusätzlich über die Amazon Alexa-App auf dem Smartphone oder Tablet erreichbar sei, biete sich eine komfortable Möglichkeit für den ersten Schritt in Richtung realistischer Immobilienwertermittlung an.

„Der Vorteil der fortschreitenden Digitalisierung liegt ganz klar in der Optimierung und Vereinfachung von Prozessen. Wir möchten unseren Kunden einen bestmöglichen sowie transparenten Service bieten und haben deshalb Alexa, als digitale Mitarbeiterin, in unser Team geholt“, erklärt Marcus Rex, Mitglied der Geschäftsführung der Planethome Group.

Digitale Abfrage auch für die Baufinanzierung

Auch Kaufinteressenten könnten von der Anwendung profitieren und würden bei Interesse für eine Baufinanzierung an die unternehmenseigene Tochtergesellschaft Planethyp weitergeleitet. Planethyp kooperiert seit Kurzem auch mit freien Beratern, die ebenfalls von der digitalen Erfassung profitieren sollen.

„Im persönlichen Gespräch mit dem Berater vor Ort wäre somit mehr Zeit für die relevanten Fragen, da durch den digitalen Sprachassistenten bereits im Vorfeld die zeitintensive Datenerfassung erledigt wird. Das wäre sowohl für die Kunden als auch für die Mitarbeiter ein deutlicher Zugewinn“, so Rex. (bk)

Foto: Zapp2Photo/Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. Realisiert wurde diese Lösung übrigens auf der Plattform ApiOmat.

    Kommentar von michael reiserer — 7. September 2017 @ 18:38

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Zinszusatzreserve: “Korridormethode bringt zehn Milliarden Euro Entlastung – allein 2018“

Die Kölner Rating-Agentur Assekurata kritisiert in ihrem diesjährigen Marktausblick zur Lebensversicherung 2018 erneut die gegenwärtige Berechnungsmethodik zum Aufbau der Zinszusatzreserve (ZZR) und mahnt eine Umstellung auf die Korridormethode an. Diese war von der deutschen Aktuarvereinigung (DAV) in Abstimmung mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erarbeitet worden.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne fallen deutlich stärker als erwartet

Die US-Bauwirtschaft hat sich im Juni enttäuschend entwickelt. Die Wohnungsbaubeginne sanken so stark wie seit November 2016 nicht mehr. Das geht aus Zahlen des Handelsministeriums vom Mittwoch hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Größtes Freihandelsabkommen der EU

Während Donald Trump sämtliche Handelsvereinbarungen platzen lässt und zusätzlich Strafzölle verhängt, hat die Europäische Union hat mit Japan ihr bislang größtes Freihandelsabkommen abgeschlossen. Ökonomen freuen sich über die Rückkehr der Vernunft, aber Verbraucherschützer sind alarmiert.

mehr ...

Berater

Scout24 kauft Finanzcheck.de

Strategische Übernahme: Scout24, Betreiber bekannter digitaler Marktplätze wie Financescout24 oder Autoscout24 übernimmt eines der relevantesten deutschen Online-Vergleichsportale für Verbraucherkredite, Finanzcheck.de. Verkäufer sind eine Investorengruppe um Acton Capital Partners, Btov Partners, Highland Europe, Harbourvest Partners sowie die Gründer von Finanzcheck. Den Kaufpreis liegt bei 285 Millionen Euro und wird bar gezahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB-Tochter gewinnt Großanleger aus Belgien

Die MPEP Management Luxembourg S.à r.l. (MPEP), ein Tochterunternehmen des Private Equity Spezialisten RWB Group, hat die Zusage über ein Investment in zweistelliger Millionenhöhe von einem alternativen Investmentfonds erhalten, der von Degroof Petercam verwaltet wird.

mehr ...

Recht

Erbbaurecht: Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks

Kommunen, Kirchen und Stiftungen vergeben häufig Erbbaurechte. Als “Eigentum auf Zeit” können diese gerade für junge Familien mit wenig Eigenkapital eine Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks darstellen. Die Hamburgische Notarkammer erklärt.

mehr ...