Anzeige
13. Juni 2017, 08:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutschland bleibt bei Immobilieninvestoren beliebt

Europäische Immobilienfinanzierer sind weiterhin positiv gestimmt, wie aus einer Umfrage des Immobilienberaters Cushman & Wakefield hervorgeht. Der regulatorische Druck hemme den Markt jedoch weiterhin.

Einkaufswagen-haus-auto-geld-shutterstock 526923382 in Deutschland bleibt bei Immobilieninvestoren beliebt

Finanzierer kaufen Immobilien am liebsten in Großbritannien, Deutschland und Frankreich.

Fast die Hälfte der europäischen Immobilienfinanzierer (47 Prozent) geht von einem Zuwachs des Neugeschäfts in den kommenden sechs Monaten aus, da die Finanzierung von erstklassigen Gebäuden in den stabilen Märkten in Europa weiter einem harten Wettbewerb ausgesetzt ist. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Immobilienberaters Cushman & Wakefield.

Die Umfrage “European Lending Survey” gab der Immobilienberater zum fünften Mal heraus. Befragt wurde Banken, Debt Funds und Versicherungen über ihre Finanzierungsaktivitäten im gewerblichen Immobilienbereich.

Optimismus überwiegt

Während 47 Prozent der Befragten laut dem Report erwarten, dass ihr Neugeschäft zunimmt, gehen 36 Prozent davon aus, dass das derzeitige Niveau beibehalten wird. 17 Prozent sehen ein insgesamt sinkendes Neugeschäft.

Die Geldgeber würden sich weiterhin auf die drei großen Märkte Großbritannien, Deutschland und Frankreich fokussieren. Großbritannien könnte die Spitzenposition als führender Immobilienmarkt Europas bei den Finanzierern halten, wenn auch mit einem Minus von vier Prozentpunkten. In Großbritannien würden aktuell 21 Prozent der Finanzierer investieren, verglichen mit 25 Prozent zum Jahresbeginn 2016.

Deutschland auf Platz zwei

Deutschland sei auf der Skala der beliebtesten Immobilienfinanzierungsmärkte auf Rang zwei und baue seine Position weiter aus, von 15 Prozent vor einem Jahr auf heute 17 Prozent. In Frankreich seien 13 Prozent der befragten Finanzierer aktiv, gegenüber 12 Prozent vor einem Jahr. Deutliche Zuwächse seien auch in den Beneluxländern und insbesondere in den Nordischen Ländern sichtbar.

Yvo Postleb, Deutschlandchef von Cushman & Wakefield, sagt: “Unter den Top-Drei-Immobilienmärkten kann Deutschland als einziges Land ein Plus gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass Deutschland innerhalb Europas vor allem im wirtschaftlichen und politischen Kontext als sicherer Hafen gesehen wird. Angesichts aktueller politischer Entwicklungen wird dieser Trend auch weiterhin anhalten.”

Seite zwei: “Keine steigende Risikobereitschaft in Sicht”

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Cyberschutz für Firmen: Sehenden Auges ins Minenfeld

Eine Cyberschutz-Versicherung kann die finanziellen Risiken eines Hacker-Angriffs und gezielter Wirtschaftskriminalität abmildern. Doch nur rund fünf Prozent der Unternehmen haben eine solche Versicherung für den Fall eines Cyber-Angriffs abgeschlossen. Das zeigt die aktuelle Studie „IT-Sicherheit 2018“ des Eco – Verbands der Internetwirtschaft e. V.

mehr ...

Immobilien

Stimmung der deutschen Immobilienfinanzierer bleibt eingetrübt

Die Stimmung unter den deutschen Immobilienfinanzierern bleibt nach den Ergebnissen des BF.Quartalsbarometers weiter eingetrübt. Gründe seien die hohe Wettbewerbsintensität und sinkende Margen. Die Nachfrage nach alternativen Finanzierungsformen sei hoch.

mehr ...

Investmentfonds

“Keine Einzelschicksale, sondern eine gerechte Veränderung des Wirtschaftssystems”

Was sind Mikrofinanzfonds? Was bewirken sie? Und warum sollten sich Anleger dafür interessieren? Darüber hat Cash.-Online mit Edda Schröder, Gründerin und Geschäftsführerin von Invest in Visions gesprochen. 

mehr ...

Berater

Firmenkunden erwarten digitale Lösungen

80 Prozent der kleinen Unternehmen und Gewerbekunden in Deutschland nutzen inzwischen Online-Banking. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Star Finanz, einem Anbieter von Online- und Mobile-Banking-Lösungen. Bei Star Finanz wird erwartet, dass sich der Digitalisierungsgrad im Firmenkundengeschäft weiter erhöhen wird. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Zweitmarkt-Schuldverschreibung von Secundus

Die Secundus Erste Beteiligungsgesellschaft mbH emittiert das „SubstanzPortfolio 3“. Investiert wird unter anderem in Zweitmarktanteile der Anlageklassen Immobilien, Schiffe, Flugzeuge, Erneuerbare Energien und Private Equity/Infrastruktur.

mehr ...

Recht

Schiffsfinanzierung: Betrugsprozess in Kiel gestartet

Zwei Männer müssen sich seit Donnerstag vor dem Kieler Landgericht in einem Betrugsverfahren um eine angebliche Schiffsfinanzierung verantworten. Dies berichten die “Kieler Nachrichten”.

mehr ...