9. Oktober 2017, 14:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die richtige Immobilie für unterschiedliche Anlagetypen

Fast zwei Billionen Euro sind in Deutschland nicht angelegt. Dieses Geld könnte man nach Aussage der DI Deutschland Immobilien AG mit einer Investition in Immobilien vor der Inflation schützen. Je nach Investor sind dafür unterschiedliche Objekte geeignet.

Haus-haeuser-wachstum-geld-preis-shutterstock 584441113 in Die richtige Immobilie für unterschiedliche  Anlagetypen

Nicht jedes Immobiliensegment ist für alle Anlegertypen geeignet.

Die Bundesbank hat erhoben, dass die Deutschen fast zwei Billionen Euro auf Sparbüchern, Tagesgeld- und Girokonten liegen haben, dieses Geld wird kaum verzinst und könnte investiert werden. Dafür kommen auch Immobilien in Frage. Die DI Deutschland Immobilien AG hat eine Übersicht erstellt, welche Immobilien für welchen Investitionstypen geeignet sind.

Konservative Anleger

Substanzorientierte, konservative Anleger wollen ihr eingesetztes Kapital möglichst erhalten. Für sie sind laut der DI AG Mikroimmobilien geeignet, in die vergleichsweise geringe Summen investiert werden müssen.

“Der Bedarf an Studenten– und Singlewohnungen in Deutschland steigt stetig, während der Wohnraum in den Ballungsräumen immer knapper wird. Diese Voraussetzungen sprechen für eine optimale Nachfrage, die gleichzeitig konstante Mieteinnahmen verspricht – ideale Bedingungen für eine Investition”, sagt Sebastian Reccius, Vorstandsmitglied der DI Deutschland.Immobilien AG.

Risikobewusste Anleger

Der risikobewusste Anlegertyp binde sich im Schnitt fünf oder mehr Jahre an den Vermögensaufbau. Damit passe die langfristige Investition in eine Altersvorsorge besonders gut zu ihm: Pflegeimmobilien beispielsweise würden Geldanlage und Altersvorsorge kombinieren und dadurch zweifach absichern.

“Anleger investieren ihr Geld zum einen risikoarm und zum anderen garantiert ihnen oder nahen Angehörigen das bevorzugte Belegungsrecht bei Eigenbedarf einen Pflegeheimplatz”, so Reccius. Zudem würden Pflegeimmobilien durch eine hohe Belegungsrate punkten, geringen Verwaltungsaufwand sowie die Reduzierung etwaiger Mietausfälle durch das Einspringen der Sozialhilfeträger.

Chancenorientierte Anleger

Dem chancenorientierten Investor gehe es vorrangig um die Höhe der Rendite. So würde er auch in neue Märkte investieren. “Eine Standortanalyse eröffnet Investoren viele Möglichkeiten. Wer die Parameter wirtschaftlicher Stabilität wie solide Beschäftigungszahlen bei geringem Wohnungsleerstand erkennt, der kann seinen Mit-Investoren voraus sein und von hohen Wertsteigerungen profitieren”, so Reccius. (kl)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Google: Die gefragtesten Versicherungsprodukte im ersten Quartal

Deutschen Verbrauchern stehen hunderte Versicherungsprodukte zur Verfügung um die perfekte Absicherung  für sich selbst zusammenzustellen. Welche dieser Produkte aktuell am gefragtesten sind, hat das Online-Marketingunternehmen Mediaworx untersucht.

mehr ...

Immobilien

Scheidung und Hausverkauf: Finanzielle Verluste vermeiden

Lassen sich Paare mit Immobilieneigentum scheiden, stehen sie vor der Frage, was mit dem Haus oder der Wohnung geschieht. Der Immobiliendienstleister McMakler gibt Tipps, welche Schritte Paare unternehmen sollten, um finanzielle Verluste zu vermeiden und zu einer sinnvollen Lösung zu kommen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Volatilität ist zurück

Mit der Verunsicherung der Anleger bleibt auch die Volatilität an den Märkten. Doch Auslöser für die Schwankungen ist nicht allein Unsicherheit. Die Volatilität bleibt, aber das ist nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen und Anleger können sich zudem schützen.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: IT-Vorstand Kim Hammonds tritt zurück

Der Vorstandsumbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Nach nur gut eineinhalb Jahren in der Topetage verlässt IT-Vorstand Kim Hammonds das größte deutsche Geldhaus, wie das Institut am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Notartermin platzt – kein Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2017 – AZ.: V ZR 11/17 – die Haftung eines potenziellen Verkäufers einer Eigentumswohnung bei einem geplatzten Notartermin nur in Ausnahmefällen bejaht.

Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...