Digitalisierung: Unternehmen müssen flexibler werden

Die Digitalisierung macht das Leben schneller als uns manchmal lieb ist. Kunden sind mit Hilfe des Internet besser informiert als je zuvor. Und sie erwarten vom Berater die selbe Feedback- und Reaktionsgeschwindigkeit wie von der Maschine Internet: Sofort!

Gastbeitrag von Martin Amberg, BS Baugeld Spezialisten AG

asdsad
„Wer sich flexibel auf die Bedürfnisse der Kunden einstellt kann sich abheben und seine Konvertierungschancen erhöhen.“

Ein erfolgreicher selbstständiger Berater ist es gewohnt, dann für seinen Kunden erreichbar zu sein wenn dieser Erreichbarkeit erwartet. Das fordert heute ein hohes Maß an Bereitschaft vom Berater.

Nicht selten haben Kunden dann Zeit und erwarten dass Ihr Berater sich die Zeit nimmt, wenn man als Berater gerne Feierabend oder Wochenende hätte.

Ok, als Selbständiger ist das halt so – selbst und ständig – wie man so schön sagt. Jedoch die Kombination aus „immer verfügbar“ und „sofort“, die uns das Internet lehrt, ist ein Dilemma.

Arbeitszeiten oft unpassend für Kunden

Was aber macht der Berater, wenn er auf ein Backoffice oder interne Abteilungen angewiesen ist? Weil beispielsweise der Kundenvorgang oder individuelle Fragestellungen abgestimmt werden müssen?

Hier sind die Kollegen meist in einem Angestelltenverhältnis beschäftigt. Das bedeutet feste Arbeitszeiten – und meistens dann Feierabend wenn der Kunde Zeit hat.

Oftmals scheitert also eine erfolgreich Zusammenarbeit schlicht an unterschiedlichen Arbeitszeiten und dem Beschäftigungsverhältnis.

Erfahrung und Flexibilität

Das lösen wir durch Transparenz, Flexibilität und die Fähigkeit sich anzupassen. Transparenz bedeutet, verfügbares Wissen muss für den Berater jederzeit abrufbar sein.

Hier kann ein gutes Wiki, ein Infocenter schon der Schlüssel zum Erfolg sein. Aber nicht alles kann man hier festhalten und niederschreiben.

Oft ist es die langjährige Erfahrung, die zweite Meinung, die gefragt ist. Hier ist dann auch die Flexibilität des Angestellten im Backoffice gefragt – dann erreichbar zu sein wenn der Kunde es erwartet. Auch wenn das nicht zu den für Angestellte gewohnten Arbeitszeiten ist.

Hier muss ein Unternehmen und seine Mitarbeiter anpassungsfähig sein. Wer sich flexibel – und mit einem leistungsstarken Team im Hintergrund – auf die Bedürfnisse der Kunden einstellt kann sich abheben und erhöht seine Konvertierungschancen.

Martin Amberg ist Mitglied der Geschäftsleitung bei der BS Baugeld Spezialisten AG.

Foto: BS Baugeld Spezialisten AG

 

Mehr Beiträge zum Thema Digitalisierung:

Das digitale Teammitglied

Immobilienbranche: Zukunft durch Technologie geprägt

„Gewerbliche Immobilienfinanzierer brauchen eine Digitalisierungsstrategie“

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.