18. Mai 2017, 13:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DTB: Drei von vier Krediten sind Annuitätendarlehen

Die Standardrate bei Baufinanzierungen steigt im April, ebenso wächst der Anteil von Annuitätendarlehen. Das sind Ergebnisse des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB). Gastbeitrag von Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG

FSonntag RoundtableCash 009 MG 2893-Kopie in DTB: Drei von vier Krediten sind Annuitätendarlehen

Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG: “Die immer noch sehr niedrigen Bauzinsen nutzen Immobilienkäufer weiterhin für eine hohe Tilgung.”

Mit der leichten Entwicklung der Bauzinsen nach oben nimmt die Standardrate für Baufinanzierungen im April zu: Für ein Baudarlehen von 150.000 Euro mit zwei Prozent Tilgung, 80 Prozent Beleihungsauslauf und zehnjähriger Sollzinsbindung beträgt sie 456 Euro und ist damit sieben Euro höher als im Vormonat.

Der durchschnittliche Darlehensbetrag liegt deutschlandweit bei 197.000 Euro. Im Vergleich zu den ersten Monaten des Jahres ist er damit noch einmal etwas angestiegen und erreicht fast den Durchschnittswert des zweiten Halbjahres 2016 von 198.000 Euro.

Zwei-Drittel-Anteil für Annuitätendarlehen

Nachdem bereits im März ein Rückgang der Forward-Darlehen zu verzeichnen war, nimmt die Nachfrage im April weiter ab. Der Anteil dieser Art der Anschlussfinanzierung beträgt 15,02 Prozent, sie ist damit auf dem niedrigsten Niveau seit Dezember 2016.

Annuitätendarlehen dagegen sind beliebter denn je: Rund drei von vier abgeschlossenen Kreditverträgen sind Darlehen mit konstanten Raten und festgeschriebener Zinssicherheit.

Mit Ausnahme von Oktober letzten Jahres ist das der höchste Wert seit Mai 2015. Baufinanzierer wählen im April durchschnittlich eine Sollzinsbindung von 13 Jahren und sieben Monaten – einen Monat mehr als im März.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Ba796e3bf08ab412 Org in DTB: Drei von vier Krediten sind Annuitätendarlehen

Geringe Veränderungen bei Beleihungsauslauf

Der Beleihungsauslauf bleibt auch im April unter der 80-Prozent-Marke und liegt mit 77,64 Prozent nur geringfügig über dem Vormonatswert von 77,22 Prozent. Die trotz leichter Zinsschwankungen immer noch sehr niedrigen Bauzinsen nutzen Immobilienkäufer und Bauherren weiterhin für eine hohe Tilgung. Sie starten die Rückzahlung ihrer Darlehen im Durchschnitt mit 2,87 Prozent Tilgungsanteil.

Michael Neumann ist Vorstand der Dr. Klein & Co. AG.

Foto: Florian Sonntag

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Hurra, wir leben länger: Jedes dritte Mädchen wird 100 Jahre alt

Ein 100. Geburtstag wird in Zukunft immer gewöhnlicher. Mehr als jedes dritte neugeborene Mädchen (37 Prozent) wird das Jubiläum voraussichtlich erleben. Von den Jungen kann jeder zehnte darauf hoffen – sofern der Trend anhält. Das zeigen aktuelle Berechnungen des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung (MPIDR) im Auftrag der Initiative „7 Jahre länger“.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealthcap gibt weiteren Publikums-AIF in den Vertrieb

Der Asset Manager Wealthcap aus München bietet Privatanlegern erneut die Beteiligung an einem Dachfonds an, der in verschiedene Assetklassen investiert und auf diese Weise eine entsprechende Risikomischung anstrebt.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...