22. November 2017, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienerbe: Weniger Erbschaftssteuer wegen Schäden?

Unter welchen Bedingungen können auftretende Mängel und Schäden an einem geerbten Gebäude die Erbschaftssteuer mindern? Diese Frage hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einer aktuellen Entscheidung beantwortet.

Immobilienerbe: Weniger Erbschaftssteuer wegen Schäden?

Mängel und Schäden an vererbten Gebäuden sind nur unter bestimmten Voraussetzungen Nachlassverbindlichkeiten.

Im fraglichen Fall hatte der Kläger von seinem im April 2006 verstorbenen Onkel untern anderem ein Haus mit einer Ölheizung geerbt. Im Oktober 2006 zeigte sich, dass der Onkel vor seinem Tod Heizöl erworben hatte, das aufgrund seiner veränderten Qualität ohne Störmeldung aus einem Tank der Heizanlage ausgetreten war.

Das Öl sammelte sich im Ölauffangraum, aus dem es von einer durch die Mieterin beauftragten Firma beseitigt wurde. Die Heizung konnte weiter genutzt werden und zu einem späteren Zeitpunkt wurden die alten Tanks ersetzt und der Öllagerraum gereinigt.

Der Kläger zahlte für die Reparatur anteilige Aufwendungen von 3.782,54 Euro.

FG: Reparaturaufwendungen keine Erblasserschulden

Im Februar 2012 setzte das zuständige Finanzamt (FA) eine Erbschaftsteuer in Höhe von 448.470 Euro gegen den Kläger fest. Die anteiligen Reparaturaufwendungen, die der Kläger geltend gemacht hatte, wurden nicht zum Abzug zugelassen.

In einem weiteren Änderungsbescheid im Mai 2012 wurde die Erbschaftsteuer auf 444.231 Euro festgesetzt. Der Einspruch des Kläger blieb jedoch erfolglos.

Auch eine Klage beim Finanzgericht (FG) Münster hatte keinen Erfolg. Das FG vertrat die Ansicht, dass allein die Tatsache, dass der Erblasser den Schaden durch den Kauf des Heizöls verursacht hat, nicht für den Abzug der Aufwendungen als Nachlassverbindlichkeiten ausreicht.

 

Seite zwei: Entscheidung des BFH

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Deutlicher Rückgang der Fallzahlen beim Kfz-Diebstahl

Das Bundeslagebild “Kfz-Kriminalität 2018” zeigt einen deutlichen Rückgang der Zahl dauerhaft gestohlener Kraftfahrzeuge (Kfz) in Deutschland. Insgesamt 16.613 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Berichtsjahr 2018 entwendet. Wie sich der Trend entwickelt.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...