5. Dezember 2017, 14:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienkredite: Neubau und Bestand in den Bundesländern

Sowohl bei Bestands- als auch Neubauimmobilien befindet sich das Saarland Dr. Klein zufolge im Mittelfeld, jedoch ist der durchschnittliche Kredit für neuen Wohnraum hier mehr als 101.000 Euro höher als für eine Bestandsimmobilie – ein Rekordwert.

Immobilienkredite: Neubau und Bestand in den Bundesländern

Quelle: Dr. Klein Privatkunden AG

“Im Saarland haben wir die deutschlandweit höchste Eigenheimquote. Gleichzeitig steht diesem großen Angebot an Bestandsimmobilien aber ein Mangel an Bauland mit entsprechend hohen Kosten für Baugrundstücke gegenüber”, begründet Kurt Wolf, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Saarlouis, diesen Umstand.

In der Hansestadt Hamburg sei diese Differenz mit 39.900 Euro dagegen deutschlandweit am geringsten, da hier mangelndes Bauland und ein Mangel bestehender Wohnungen aufeinandertreffen.

Die ältesten und jüngsten Kreditnehmer

Was das Durchschnittsalter von Immobilienkäufern und Bauherren angeht, lassen sich die Bewohner Bremens die meiste Zeit: Einen Neubau leisten sie sich laut Dr. Klein erst mit rund 43,1 Jahren.

Das andere Ende der Statistik markiere erneut Sachsen-Anhalt, wo sowohl Bauherren (36,9 Jahre) als auch Bestandskäufer (38,5 Jahre) jünger seien als im bundesweiten Durchschnitt. (bm)

Foto: Shutterstock

Mehr Beiträge zum Thema Baufinanzierung:

Was das Aus von Jamaika für den Zinsmarkt bedeutet

Immobilienkredite: Einreichfristen enden Anfang Dezember

Sondertilgungen: So können Immobilienkäufer Tausende Euro sparen 

 

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Swiss Re: Naturkatastrophen auch für den Gewinn desaströs

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat 2018 wegen Naturkatastrophen erneut einen Milliardengewinn verfehlt. Trotzdem können sich die Aktionäre über eine deutlich höhere Dividende freuen.

mehr ...

Immobilien

Bausparen: “Trend zur Zinssicherung verstärkt sich”

Bausparen liegt wieder voll im Trend. Dr. Jörg Koschate, Mitglied des Vorstands der BHW Bausparkasse, sprach mit Cash. über die Folgen eines Endes der Niedrigzinsphase und die Gründe für das Bausparen sowie die Trends in den kommenden Monaten.

mehr ...

Investmentfonds

Bringt Apple 2019 eine Kreditkarte?

In 2018 gab es erste Diskussionen über eine Kreditkarte, die Apple gemeinsam mit der Investmentbank Goldman Sachs an den Markt bringen könnte. Nun verdichten sich Meldungen, wonach eine erste Testphase für eine solche Kreditkarte kurz bevorstehe.

mehr ...

Berater

Shit happens: Verbraucherzentrale Bremen meldet Insolvenz an

Die Verbraucherzentrale Bremen hat einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung eingereicht. So will sich der gemeinnützige Verein wirtschaftlich neu aufstellen, nachdem zu wenig Geld für Betriebsrenten zurückgelegt wurde.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier RWB-Fonds kündigen weitere Auszahlungen an

In den kommenden Monaten schütten erneut vier Private-Equity-Dachfonds der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG Geld an ihre Investoren aus. Auch die Summe der Auszahlungen der RWB-Fonds im Jahr 2018 ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Urteil: Nicht angeleinte Hunde können für Halter teuer werden

Hundehalter müssen nicht nur Schäden ersetzen, die ihr nicht angeleinter Hund anrichtet. Zu diesem Thema weist die Württembergische Versicherung nun auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz (1 U 599/18) hin.

mehr ...