12. Juni 2017, 14:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Projektentwickler Formart und GRK werden zu Instone Real Estate

Einer der großen Projektentwickler in Deutschland startet unter neuem Markennamen: Aus Formart wird Instone Real Estate. Auch die von Formart übernommene Leipziger GRK-Holding firmiert unter dem neuen Namen.

Fusion-shutt 207866794 in Projektentwickler Formart und GRK werden zu Instone Real Estate

Die Instone Real Estate Gruppe ist sowohl im Neubau von Wohnimmobilien als auch in der Sanierung von Altbauten tätig.

Unter dem Markendach Instone Real Estate entsteht ein neuer wichtiger Player im deutschen Immobilienmarkt. Die IRE Gruppe ist einer der führenden deutschen Wohnentwickler.

Das aktuelle Projektvolumen der Gruppe umfasse rund 2,6 Milliarden. Euro. Dies entspreche mehr als 60 Projekten und rund 6.500 Wohneinheiten, die in Planung, im Bau oder gesichert seien.

Gebündelt in der Instone Real Estate Gruppe (IRE) agiert die bisherige Formart künftig unter dem Namen Instone Real Estate Development. Aus der GRK-Holding wird Instone Real Estate Leipzig.

Breit angelegte Auftaktkampagne

Der Markenlaunch werde von einer breit angelegten Auftaktkampagne begleitet. „Unter dem Motto ‚Gemeinsam geht mehr‘ stellen wir die Werte unserer neuen Dachmarke in den Vordergrund“, so Kruno Crepulja, CEO der Instone Real Estate Group B.V., und ergänzt: „Mit unserer kraftvollen neuen Marke betonen wir die Aspekte Erfahrung, Vertrauen und Fairness.“

Die Kampagne werde in großen deutschen Medien, Fachtiteln und im Netz zu sehen sein. Parallel werde der gesamte visuelle Auftritt der Unternehmen auf Instone Real Estate umgestellt.

Gemeinsame Plattform

Die gemeinsame Plattform www.instone.de zeige die Vielfalt der gesamten Instone Real Estate Gruppe: Komplexe Stadtquartiere gehörten genauso dazu wie Mehrfamilien- und Apartmenthäuser. Weitere Schwerpunkte sind die Sanierung von Altbauten und die Revitalisierung und Umnutzung von Industriedenkmälern in Wohnungsbau. Projektangebote für Eigennutzer, Kapitalanleger und Investoren rundeten den Auftritt ab.

„Unter unserem neuen Namen bieten wir die geballte Kompetenz der bisherigen Formart und GRK im Alt- und Neubau jetzt aus einer Hand. Unser Ziel ist es, weiter nachhaltig zu wachsen und den erfolgreichsten Wohnentwickler Deutschlands zu etablieren”, sagt Crepulja. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...