23. Januar 2018, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Mindestens drei Prozent tilgen

Ein Drittel aller Kunden, die im Jahr 2017 eine Allianz Baufinanzierung neu abgeschlossen haben, setzte auf Tilgungsraten von mehr als fünf Prozent der Kreditsumme. Vor zehn Jahren waren es gerade mal sieben Prozent.

Baufinanzierung in Baufinanzierung: Mindestens drei Prozent tilgen

Die Allianz Baufinanzierung empfiehlt, den Tilgungssatz ausreichend hoch zu wählen.

Vor sieben Jahren finanzierte noch ein Drittel der Kunden mit Tilgungsraten bis zu einem Prozent. Heute nutzen die Eigentümer die hohen Tilgungsraten am häufigsten für Finanzierungen bis einschließlich 150.000 Euro – jeder Vierte aber auch für höhere Beträge. Der Großteil der Kunden finanziert in Form eines Volltilgerdarlehens, bei dem gleich zu Beginn der Finanzierung die Zins- und Tilgungsraten über die gesamte Laufzeit feststehen.

Marktanteil von mehr als zwei Prozent

“Immer mehr angehende Eigentümer sichern sich die heute niedrigen Zinsen für Laufzeiten von 20 bis 40 Jahren”, sagt Stefan Kohler, der Leiter des Fachbereichs Baufinanzierung bei der Allianz Lebensversicherungs-AG. Volltilgerdarlehen bietet die Allianz Baufinanzierung seit dem Frühjahr 2011 an. Auch aufgrund solcher Angebote ist der Marktanteil der Allianz im Bereich Baufinanzierung weiter gewachsen. Im vergangenen Jahr lag der Anteil der Allianz Baufinanzierung am Gesamtmarkt bei mehr als zwei Prozent, und das in einem phasenweise besonders intensiven Wettbewerb.

Tilgung nicht zu gering ansetzen

Grundsätzlich empfiehlt Kohler den Kunden bei den derzeitigen Zinsen mit mindestens drei Prozent zu tilgen. “Wer die Tilgung zu niedrig ansetzt, braucht umso länger und zahlt insgesamt mehr Zinsen”, so der Chef der Allianz Baufinanzierung. 47 Prozent nutzen deshalb zusätzlich ein Sondertilgungsrecht von fünf Prozent. “Das gibt ihnen die Flexibilität, die persönlichen finanziellen Mittel so einzusetzen, wie sie können und dabei schneller schuldenfrei zu werden”, sagt Kohler.

Tilgung: Große Unterschiede nach Alter und Region

Das Einkommen spielt bei der Entscheidung für den höheren Tilgungssatz bei den Kunden der Allianz nur bedingt eine Rolle. Liegt das Haushalts-Nettoeinkommen unter 1300 Euro, tilgt zwar nur ein Prozent der Kunden das Darlehen mit mehr als fünf Prozent, bei Haushalts-Nettoeinkommen zwischen 1301 und 2600 Euro sind es dagegen schon 21 Prozent. Nach Alter und Region aufgeschlüsselt sind die Unterschiede größer. Auf hohe Tilgungsraten setzen mit 46 Prozent vor allem die 40- bis 49-Jährigen – allerdings nicht überall. Während diese Altersgruppe in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Niedersachsen am häufigsten hoch tilgt, tut sie das im Saarland und in Bremen kaum. (fm)

Foto: Shutterstock

Mehr Beiträge zum Thema Baufinanzierung:

Immobilienkauf: Genaue Kalkulation entscheidet

Baufinanzierung: Drei Fakten die Immobilienmakler kennen sollten

Zinspolitik: So wirken sich die Entscheidungen von Fed und EZB aus

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Hurra, wir leben länger: Jedes dritte Mädchen wird 100 Jahre alt

Ein 100. Geburtstag wird in Zukunft immer gewöhnlicher. Mehr als jedes dritte neugeborene Mädchen (37 Prozent) wird das Jubiläum voraussichtlich erleben. Von den Jungen kann jeder zehnte darauf hoffen – sofern der Trend anhält. Das zeigen aktuelle Berechnungen des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung (MPIDR) im Auftrag der Initiative „7 Jahre länger“.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealthcap gibt weiteren Publikums-AIF in den Vertrieb

Der Asset Manager Wealthcap aus München bietet Privatanlegern erneut die Beteiligung an einem Dachfonds an, der in verschiedene Assetklassen investiert und auf diese Weise eine entsprechende Risikomischung anstrebt.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...