Anzeige
13. Juni 2018, 13:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baukredite: Tipps für Selbstständige

Über vier Millionen Erwerbstätige in Deutschland sind ihr eigener Chef. Das bringt einige Herausforderungen mit sich – beispielsweise bei der Aufnahme von Immobilienkrediten. Bernd Schatz vom Finanzdienstleister Dr. Klein in Ravensburg gibt Tipps, wie Selbstständige trotzdem an einen Baukredit kommen.

Baukredite: Tipps für Selbstständige

Über die Kreditvergabe entscheidet jede Bank anders. Das gilt umso mehr, je spezieller die Bedingungen sind.

Selbstständige haben es unbestritten schwerer, die eigene Immobilie zu finanzieren. Die schwankende Einkommenssituation bedeutet ein höheres Risiko für Banken und größeren Prüfungsaufwand. Laut Dr. Klein muss deshalb jedoch nicht auf das Eigenheim verzichtet werden.

Aktuell konkurrieren Kreditgeber um Kunden für Immobilienfinanzierungen – und bei vielen seien Selbstständige durchaus willkommen. “Sofern die Bonität passt, finden wir für die allermeisten Kunden den passenden Bankpartner”, so Bernd Schatz.

Der Baufinanzierungs-Spezialist würde nicht sagen, dass bestimmte Berufsgruppen generell keine Chance haben, allerdings seien die Hürden für Gewerbetreibende – gerade in der Hotel- und Gastronomiebranche – höher als für Freiberufler. Für diese sei die Auswahl an Finanzierungspartnern daher geringer.

Rahmenbedingungen für Kreditnehmer

Es gelten jedoch einige Rahmenbedingungen, die von allen zu beachten seien. So sollten die Kreditnehmer ihre Tätigkeit seit mindestens drei Jahren konstant ausüben – je länger, desto besser.

Dr. Klein zufolge können sich Existenzgründer also die Mühe sparen und lieber noch mit dem Thema Immobilienerwerb warten, da bestätigte Bilanzen oder Gewinn- und Verlustrechnungen der letzten drei Jahre Pflicht seien.

Außerdem muss die Unternehmung Gewinn erwirtschaften: “Wer sein Geschäft zwar mit Leidenschaft, aber ohne Ertrag betreibt, hat schlechte Karten”, sagt Schatz.

Banken gehen auf Nummer sicher

Die Tätigkeit müsse also genug abwerfen, um den Lebensunterhalt bestreiten zu können. Je nach Lebenssituation empfehle Schatz einen Überschuss von mindestens 1.500 Euro pro Person als Pauschale für die Lebenshaltungskosten.

Über die Kreditvergabe entscheide jede Bank anders. Das gelte umso mehr, je spezieller die Bedingungen sind. Besonders bei Selbstständigen gehen viele Institute auf Nummer sicher und machen entweder vorerst keine Zusage oder addieren eine Risiko-Pauschale auf den Zinssatz.

Beispielsweise bieten viele Online-Banken zwar Baufinanzierungen für Freiberufler, nicht jedoch für Gewerbetreibende. Die Dienste eines Vermittlers wie Bernd Schatz in Anspruch zu nehmen, kann die Suche nach dem richtigen Finanzierungspartner vereinfachen.

Seite zwei: Alle Extras der Baufinanzierung prüfen

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Jubiläumsheft

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Zukunft der Versicherungsbranche + Unangenehme Wahrheiten: Vermittlerzahlen täuschen

Versicherungen

bAV: Nürnberger stellt Pensionsfonds neu auf

Die Nürnberger Pensionsfonds AG erweitert die Gestaltungsmöglichkeiten in der betrieblichen Altersversorgung (bAV). So kann sich beim bilanzförmigen Pensionsfonds die Kapitalanlage zukünftig automatisch an aktuelle Marktentwicklungen anpassen, um eine langfristig stabile Wertentwicklung zu erreichen. Mit Fidelity International konnte zudem ein neuer Partner im Bereich der Fondsanlage gewonnen werden.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Zinsen werden volatiler

Die Europäische Zentralbank (EZB) beschäftigt sich unter anderem mit der finanziellen Lage Italiens, während die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) wieder einmal am Leitzins gedreht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Sieben Anlagestrategien für den Spätzyklus

Die USA erleben ihre zweitlängste wirtschaftliche Expansion, die bereits zehn Jahre andauert. Und auch wenn derzeit kein Ende in Sicht ist, stellt sich die Frage, wie lange dieser noch anhalten wird. Laut Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management, spricht vieles dafür, dass sich die US-Konjunktur im Spätzyklus befindet. Er nennt sieben Strategien, mit denen Anleger ihre Portfolios defensiver Ausrichten können.

mehr ...

Berater

Fintechs: Die fairsten digitalen Finanzberater

Auf dem deutschen Markt tummeln sich bereits über 300 verschiedene sogenannte Fintechs – Tendenz laut Experten steigend. Welche davon am fairsten aufgestellt sind, hat das Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit Focus Money untersucht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Falschberatung: Sparkasse muss zahlen

Mangelhafte Beratung kann den Berater teuer zu stehen kommen. Das erfährt eine oberpfälzische Sparkasse gerade am eigenen Leib, wie ein aktuelles Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth zeigt.

mehr ...

Recht

Heckenschnitt: Was gilt im Streitfall?

Landesrechtliche Regelungen geben oft vor, wie hoch eine Hecke auf einer Grundstücksgrenze sein darf. Nachbarn können jedoch nicht verlangen, dass der Eigentümer seine Hecke vorsorglich im Herbst und Winter so stark herunterschneidet, dass sie im Sommer die zulässige nicht Höhe überschreitet. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH das Landgericht Freiburg.

mehr ...