Baukredite: Tipps für Selbstständige

Über vier Millionen Erwerbstätige in Deutschland sind ihr eigener Chef. Das bringt einige Herausforderungen mit sich – beispielsweise bei der Aufnahme von Immobilienkrediten. Bernd Schatz vom Finanzdienstleister Dr. Klein in Ravensburg gibt Tipps, wie Selbstständige trotzdem an einen Baukredit kommen.

Über die Kreditvergabe entscheidet jede Bank anders. Das gilt umso mehr, je spezieller die Bedingungen sind.

Selbstständige haben es unbestritten schwerer, die eigene Immobilie zu finanzieren. Die schwankende Einkommenssituation bedeutet ein höheres Risiko für Banken und größeren Prüfungsaufwand. Laut Dr. Klein muss deshalb jedoch nicht auf das Eigenheim verzichtet werden.

Aktuell konkurrieren Kreditgeber um Kunden für Immobilienfinanzierungen – und bei vielen seien Selbstständige durchaus willkommen. „Sofern die Bonität passt, finden wir für die allermeisten Kunden den passenden Bankpartner“, so Bernd Schatz.

Der Baufinanzierungs-Spezialist würde nicht sagen, dass bestimmte Berufsgruppen generell keine Chance haben, allerdings seien die Hürden für Gewerbetreibende – gerade in der Hotel- und Gastronomiebranche – höher als für Freiberufler. Für diese sei die Auswahl an Finanzierungspartnern daher geringer.

Rahmenbedingungen für Kreditnehmer

Es gelten jedoch einige Rahmenbedingungen, die von allen zu beachten seien. So sollten die Kreditnehmer ihre Tätigkeit seit mindestens drei Jahren konstant ausüben – je länger, desto besser.

Dr. Klein zufolge können sich Existenzgründer also die Mühe sparen und lieber noch mit dem Thema Immobilienerwerb warten, da bestätigte Bilanzen oder Gewinn- und Verlustrechnungen der letzten drei Jahre Pflicht seien.

Außerdem muss die Unternehmung Gewinn erwirtschaften: „Wer sein Geschäft zwar mit Leidenschaft, aber ohne Ertrag betreibt, hat schlechte Karten“, sagt Schatz.

Banken gehen auf Nummer sicher

Die Tätigkeit müsse also genug abwerfen, um den Lebensunterhalt bestreiten zu können. Je nach Lebenssituation empfehle Schatz einen Überschuss von mindestens 1.500 Euro pro Person als Pauschale für die Lebenshaltungskosten.

Über die Kreditvergabe entscheide jede Bank anders. Das gelte umso mehr, je spezieller die Bedingungen sind. Besonders bei Selbstständigen gehen viele Institute auf Nummer sicher und machen entweder vorerst keine Zusage oder addieren eine Risiko-Pauschale auf den Zinssatz.

Beispielsweise bieten viele Online-Banken zwar Baufinanzierungen für Freiberufler, nicht jedoch für Gewerbetreibende. Die Dienste eines Vermittlers wie Bernd Schatz in Anspruch zu nehmen, kann die Suche nach dem richtigen Finanzierungspartner vereinfachen.

Seite zwei: Alle Extras der Baufinanzierung prüfen

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.