2. Februar 2018, 12:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilieninvestments: Chancen durch Produktknappheit

Während in UK und Frankreich der Umfrage zufolge immerhin 38 Prozent beziehungsweise 44 Prozent der Investoren eine konkrete Strategie zur Reduzierung ihrer CO2-Emissionen verfolgen, haben derzeit nur 24 Prozent der deutschen Investoren derartige Programme.

“Wir sehen in der Branche gute und innovative Ansätze, Klimarisiken im Immobilienbestand sichtbar zu machen, zu bewerten und aktiv zu managen. Das Zeitalter klimaneutraler Gebäudebestände ist jedoch noch nicht angebrochen“, sagt Jan von Mallinckrodt, Leiter Nachhaltigkeit bei der Union Investment Real Estate GmbH.

Für jeden dritten Investor in Deutschland habe das Thema Nachhaltigkeit, trotz ambitionierten Klimaschutzzielen der Bundesregierung, derzeit keine besondere Bedeutung.

UK legt Wert auf Nachhaltigkeitsratings

Auffällig sind im Gegensatz dazu der hohe Stellenwert von Branchenstandards und Nachhaltigkeitsratings in Großbritannien, an denen sich laut Union Investment mehr Anleger orientieren und beteiligen als in den anderen beiden Befragungsregionen.

Besonders hoch seien die Unterschiede im Ratingbereich. So geben 85 Prozent der befragten britischen Investoren an, sich an Nachhaltigkeitsratings zu beteiligen, während es in Deutschland und Frankreich nur 33 Prozent beziehungsweise 44 Prozent seien.

“Für die Zieldefinition sind internationale Benchmarks und Ratings unentbehrlich. Hier liegt einer der Schlüssel für zielgerichtete Investitionen im Klimaschutz“, so von Mallinckrodt. (bm)

Foto: Shutterstock

Mehr Beiträge zum Thema Gewerbeimmobilien:

Logistikflächen: Hohe Nachfrage hält an

Gewerbeinvestments: Risikoakzeptanz wächst deutlich

Gewerbeinvestments: Rekordjahr am europäischen Markt

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Die Top 5 der Woche: Immobilien

Baufinanzierung, Mietrecht, Studentenwohnungen – welche Immobilienthemen interessierten die Leser von Cash.Online in dieser Woche ganz besonders? Die fünf meistgeklickten Artikel auf einen Blick finden Sie in unserem Ranking.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...