Wohnimmobilien: Nachmietersuche leicht gemacht

Ein Umzug entwickelt sich häufig zur organisatorischen Herkulesaufgabe – da wird die alte Wohnung schnell lästig. Wer kann, der spart sich Stress indem er selbst einen Nachmieter sucht. Die Online-Plattform Immobilienscout24 bietet die Nachmietersuche jetzt kostenlos an.

Wie aus der Studie hervorgeht werden etwa neun von zehn Nachmietern auch vom Vermieter akzeptiert.

Im Rahmen der Untersuchung befragte Immobilienscout24 im August 2018 insgesamt 1.987 Suchende auf dem Portal.

Ein Grund für die Suche nach einem geeigneten Nachmieter seien die Einrichtungsgegenstände in einer Wohnung, die die Mieter an den nächsten Mieter übergehen lassen wollen.

Laut Studie haben 27 Prozent aller Befragten vor, diese dem Nachmieter gegen eine Ablösezahlung zu überlassen. Gegenstand der Ablöse seien in der Regel diverse Inventare, wie etwa Schränke, Jalousien oder Balkonverkleidungen.

Einbauküchen und -möbel werden weiterverkauft

Am häufigsten werden Einbauküchen gegen Ablöse im Zuge eines Mieterwechsels weiterverkauft: Die Küchen stellen 57 Prozent der verkauften Inventare.

Dahinter folgen einzelne Einbau-Möbelstücke: Rund 32 Prozent der Befragten haben schon mal eine Ablösezahlung für ihre eingebauten Einrichtungsgegenstände erhalten. Auf Platz drei stehen die verschiedensten Bodenbeläge, denn 17 Prozent der Studienteilnehmer konnten diese dem Nachmieter bereits gegen Ablöse übergeben.

Weiterhin werde oft eine Ablöse für sonstige Elektrogeräte wie Waschmaschine oder Kühlschrank gezahlt. Dabei betrage die durchschnittliche Ablösesumme in diesem Jahr 1.250 Euro.

Seite zwei: Mieter wollen doppelte Zahlungen vermeiden

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.