Anzeige
8. Juni 2018, 11:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IVD: Deutscher Immobilientag 2018 feiert Besucherrekord

Schon eine Woche vor dem Start kann der Deutsche Immobilientag (DIT) 2018 einen neuen Besucherrekord vermelden. Auf dem Fachkongress werden die Zukunftsfragen der Immobilienbranche in insgesamt 60 Vorträgen behandelt werden.

IVD: Deutscher Immobilientag 2018 feiert Besucherrekord

Am 14. und 15. Juni treffen sich Branchenvertreter aus verschiedensten Berufsgruppen in der Hansestadt Hamburg.

“Es haben sich schon mehr als 2.200 Immobilienprofis für den zweitägigen Kongress am 14. und 15. Juni in Hamburg angemelder. Das sind 600 Teilnehmer mehr als im vergangenen Jahr. Wir freuen uns sehr über diese überwältigende Resonanz”, sagt Sun Jensch, Bundesgeschäftsführerin des Immobilienverbandes IVD.

Der größte Fachkongress der Branche sei sowohl an Immobilienunternehmer, Geschäftsführer und Inhaber als auch an deren Angestellte und Mitarbeiter gerichtet. Ziel sei dabei, die vielen unterschiedlichen Berufsgruppen miteinander zu vernetzen.

Automatisierung stößt auf großes Interesse

“In 60 Vorträgen befassen wir uns mit den Zukunftsfragen unserer Branche. So geht es beispielsweise um Automatisierung, Prozessoptimierung, digitale Intelligenz, Best-Practice-Beispiele und neue Trends in Vertrieb und Positionierung”, so Jensch.

Der aktuellen Teilnehmerstatisitk zufolge ist der Vortrag “Smart auf Knopfdruck – Automatisierung der Maklerwelt” der aktuell gefragteste thematische Programmpunkt auf dem DIT.

Dabei werde Rihan Öngüdü, Mitglied der Geschäftsleitung von Flowfact, ein neues Strategiekonzept ihres Unternehmens vorstellen. Flowfact ist Marktführer bei der Maklersoftware.

Gezielte Zusammenarbeit mit Proptechs

Fast genau so groß sei die Nachfrage nach dem Panel mit dem Titel “Kooperation statt Disruption. Zwei Welten, eine Vision”. In diesem stellen Proptechs neue Geschäftsmodelle für Immobilienmakler, Verwalter und Sachverständige vor. Zudem werde über “Best Practice im Test” diskutiert.

“Viele Proptech-Unternehmen haben clevere und sehr effiziente Lösungen für die Immobilienbranche entwickelt. Eine gezielte Zusammenarbeit mit ihnen bietet den Etablierten einen schnellen Einstieg in die digitale Welt und langfristig Vorteile für ihr Geschäft”, sagt Alexander Ubach-Utermöhl, Geschäftsführer Blackprintpartners GmbH, der die Diskussion leiten wird.

Die IVD-Bundesgeschäftsführerin ergänzt: “Viele Immobilienunternehmer erkennen zunehmend, dass Proptechs und Start-Ups keine Gefahr für sie sind, sondern eher eine ergänzende Chance bieten. Unsere Branche ist aufgeschlossen ihnen gegenüber.”

Digital Kompass wird offen zugänglich

In vielen Projekten werde schon längst mit Proptechs zusammengearbeitet, so zum Beispiel bei der Weiterentwicklung des Digital Kompass, einem digitalen Ratgeber der IVD für kleine und mittelständische Unternehmen.

Der Digital Kompass sei in der Startphase nur für IVD-Mitglieder geöffnet gewesen. Ab dem Deutschen Immobilientag 2018 werde er jedoch für alle Unternehmen der Branche zugänglich.

Unter den 100 Fachausstellern auf dem DIT 2018 seien allein 21 Proptech-Unternehmen, die ihre Innovationen und Geschäftsmodelle in einem sogenannten Proptech-Oval im “Schuppen 52” vorstellen. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Immobilienmakler:

Immowelt kooperiert mit LBS-Immobilienmakler

IVD: Neue Berufszulassungsregelung ist nur erster Schritt

Deutsche Makler Akademie bildet nun auch Immobilienmakler aus

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

GDV veröffentlicht neue Typklassen für elf Millionen Autofahrer

Wie hoch der Beitrag einer Kfz-Versicherung ist, hängt auch davon ab, welches Modell gefahren wird. Um Kfz-Versicherern die Beitragskalkulation zu erleichtern, wertet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)  jährlich die Schadenbilanzen aller in Deutschland zugelassenen Automodelle aus. Nun hat er die neue Typklassenstatistik veröffentlicht. (Mit Link zu den neuen Typklassen)

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Wie hoch ist das durchschnittliche Baudarlehen?

Deutsche Kreditnehmer nehmen immer mehr Geld auf um sich den Wunsch nach den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über weitere aktuelle Entwicklungen bei Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Warum der US-Handelskrieg eine Chance für die EU ist

Amerikas saure, nicht süße Handelspolitik zwingt China, Alternativen zu suchen. So belebt Peking die eurasische Seidenstraße wieder und holt Russland mit ins Boot. Beide Länder verbindet sicher keine Liebesbeziehung, aber für eine Vernunftehe gegen den gemeinsamen Feind USA reicht es allemal. Könnte man auch noch Europa anbinden, würde sich der bislang zeitintensive Seeweg chinesischer Exporte in die westliche Welt erheblich verkürzen. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

“Ein Provisionsdeckel wäre verfassungswidrig”

Das 14. “Bonner Spitzentreffen”, das rund 40.000 Versicherungsvertreter in Deutschland repräsentiert, hat sich einstimmig gegen eine Deckelung von Provisionen im Zuge der Evaluierung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) ausgesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin: Untersagungs-Flut geht weiter

Der Strom an neuen Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte reißt nicht ab. Allein gestern und heute traf es drei weitere Unternehmen. Zudem warnt die Behörde vor einem dreisten Etikettenschwindel.

mehr ...

Recht

Welche finanziellen Vorteile die Eheschließung bringt

Heiraten – ja oder nein? Keine einfache Entscheidung, doch auch neben der Liebe gibt es gute Gründe dafür. Die Experten der DVAG erklären, wie sich Eheleute bei Steuern und Versicherungen besserstellen können und geben Tipps, was sie beachten sollten.

mehr ...