Anzeige
4. April 2018, 10:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohneigentum: Häuser im Frühjahr gründlich durchchecken

Stürme, Schneemassen, beißende Kälte – die Wintermonate haben es auch für den Immobilienbesitz in sich. Daher sollten Hausbesitzer ihr Eigentum im Frühjahr genau inspizieren und mögliche Schäden umgehend beheben lassen, schreibt der Sanierungsfachbetrieb Isotec.

Wohneigentum: Häuser im Frühjahr gründlich durchchecken

Gerade Dach und Fassade der eigenen Immobilien sollten im Frühjahr auf Wind- und Wetterschäden untersucht werden.

Besonders die Dächer von Häusern können durch die winterliche Witterung und Stürme beschädigt werden. Nach starken Stürmen – wie “Friederike” im Januar 2018 – seien beispielsweise häufig Ziegel verrutscht oder sogar zerbrochen.

Auch die Einfassungsbleche rund um Schornsteine seien in diesem Fall oft beschädigt. Derartige Schäden machen es Schnee und Feuchtigkeit laut Isotec möglich, ungehindert in Gebälk und Mauerwerk einzudringen, woraus wiederum morsche Balken, feuchte Wände und Schimmelpilz resultieren können.

Weiterhin müsse die Regenrinne von angesammeltem Herbstlaub befreit werden, damit Regenwasser ungehindert abfließen kann, anstatt durch Überlaufen die Fassade zu durchfeuchten. Diese müsse ohnehin auf mögliche Risse oder Frostabplatzungen inspiziert werden. Dabei solle besonders auf Hausecken, Fenster und Türen geachtet werden.

Innenraum: Fenster und Eckbereiche 

Wurde der Außencheck durchgeführt, sei es ratsam auch das Hausinnere zu untersuchen. “Los geht es drinnen mit den Fensterlaibungen. An diesen Wärmebrücken entsteht oft ein Schimmelpilzbefall, der bei oberflächlichem Hinschauen leicht übersehen wird”, sagt Diplom-Ingenieur Thomas Molitor, stellvertretender technischer Leiter von Isotec.

Seinem Rat zufolge sollten auch alle Eckbereiche des Hauses inspiziert werden, wobei sich in besonders verwinkelten oder verdeckten Ecken sogar das Ausleuchten mit einer Taschenlampe empfehle.ß

Da die Außenwände des Hauses im Winter stark auskühlen seien sie besonders Anfällig für die Entstehung von Schimmelpilzen. “Daraus entsteht auch der typische muffige Kellergeruch, der aus einer wenig beachteten Stelle kommen kann, die im Laufe der Zeit durchfeuchtet worden ist”, so Molitor.

Gefahr für Kellerwände durch Salz

Nach den Wintermonaten entdecken laut Isotec viele Hausbewohner weiße “Ausschläge” an den Kellerwänden. Dabei handele es sich um sogenannte “Salzausblühungen”.

Diese entstehen durch Streusalz, das im Winter rund ums Haus gestreut worden sei und durch undichte Sockelabdichtungen der Außenwände einen Weg ins Innere gefunden habe.

So entstehende Salzausblühungen in Keller und Erdgeschoss seien nicht nur unansehnlich, sondern lassen auch Farbe und Putz abplatzen und ruinieren langfristig die Fugen zwischen den Steinen, wodurch die Bausubstanz zerstört werde.

Seite zwei: Schimmelpilz hinter Schränken

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Feuerschäden: Welche Versicherung wann haftet

Durch den ungewöhnlich heißen Sommer ist es in Deutschland überall trocken. Daran haben die örtlich begrenzten Regenfälle kaum etwas geändert: Wie groß die Gefahren sind, hat der schwere Brand an der Bahnstrecke zwischen Köln und Bonn jüngst gezeigt. Doch wer haftet für etwaige Schäden, wenn es brennt. Arag-Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer erklärt, worauf Mieter und Eigentümer achten sollten.

mehr ...

Immobilien

Supermodel kauft Luxusimmobilie in Florida

Für 8,1 Millionen US-Dollar (circa 7,1 Millionen Euro) hat das australische Supermodel Elle Macpherson eine Villa in Coral Gables im US-Bundesstaat Florida gekauft. Vermittelt wurde das Anwesen durch Engel & Völkers.

mehr ...

Investmentfonds

Factor Investing: Value ist immer auch Growth

Zum Stichwort Value fällt wohl als erstes der Name Warren Buffett. Factor-Investing-Strategien gehen jedoch anders vor. Was ist Value-Investing eigentlich und wo lauern die Fallen? Teil drei der Cash.-Online Reihe zum Thema Factor Investing. Gastbeitrag von Alexandra Morris, Skagen Funds.

mehr ...

Berater

Bankberater genießen hohes Vertrauen

Junge Bundesbürger zeigen beim Thema Geldanlage trotz Online-Affinität und großem Informationsangebot im Internet ein starkes Bedürfnis nach persönlicher Beratung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Postbank-Studie, für die 3.100 Personen befragt wurden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft in Schwaben zu

Die Leipziger Publity AG hat eine vollvermietete Büroimmobilie in Sindelfingen bei Stuttgart erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde im Jahr 1992 erbaut und verfügt über insgesamt knapp 6.500 Quadratmeter Mietfläche.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...