Private Banking: Sarasin holt Credit-Suisse-Manager

Die Schweizer Bank Sarasin setzt in Deutschland weiter auf das Geschäft mit superreichen Privatkunden: Um das Private Banking auszubauen, wurde Wulf Matthias verpflichtet, der bislang Vorstand der Credit Suisse Deutschland war.

Wulf Matthias
Wulf Matthias

Ab 1. März 2011 werde Matthias im Rahmen einer neugeschaffenen Stelle von Frankfurt aus sehr vermögende Privatkunden und Family Offices in Deutschland betreuen, teilt Sarasin mit. Er berichtet an Frank Niehage, Vorsitzender des Vorstandes der Bank Sarasin.

Matthias war zuletzt Mitglied des Vorstandes der Credit Suisse Deutschland. Davor verantwortete er bei Sal. Oppenheim als Bereichsleiter und Generalbevollmächtigter das Privatkundengeschäft und war somit auch für das Family Office und zahlreiche Konzernmandate zuständig.

Damit setzt die Bank Sarasin ihren Wachstumskurs in Deutschland fort. Im Oktober 2009 hatten die Schweizer eine Niederlassung in Nürnberg eröffnet. (hb)

Foto: Credit Suisse

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.