22. August 2012, 10:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kommen die „fetten“ Jahre?

In einem bekannten Anleger-Magazin stand in der vergangenen Woche auf der Titelseite in großen Lettern zu lesen „Wir kaufen jetzt“. Gemeint waren damit die Börsenexperten und Berufsoptimisten Heiko Thieme, Volker Schilling und Hans A. Bernecker, für die Aktien derzeit günstig sind.

Fondsb Rse-Deutschland 458686661 in Kommen die „fetten“ Jahre?Thieme geht von einer Unterbewertung von zehn bis 15 Prozent aus. Bernecker findet sogar Finanzwerte wie die Deutsche Bank und die Commerzbank interessant und spricht bereits während des laufenden Sommer-Kaufrausches von einer Herbst-Rally, während für Volker Schilling „die Fakten viel besser aussehen, als uns die Schwarzmaler weismachen wollen“.

Worauf warten wir zaudernden Anleger also noch, um es einmal mit einem typischen Zeitgeist-Werbespruch auszudrücken. Der DAX hat ja in den vergangenen zwei Monaten angesichts des grassierenden Anlagenotstands auch nur rund 1.000 Punkte zugelegt und in Sachen Schuldenkrise ist das Schlimmste schon längst überstanden.

Die Konjunktur brummt unvermindert weiter und die aktuell negative Börsen-Saisonalität, auf die Heiko Thieme immer wieder in seinen Interviews hinweist, lassen wir in diesem Jahr einfach mal außen vor.

Wer will da überhaupt noch den Mut aufbringen, auf die neue Tranche an Reverse-Bonus-Zertifikaten hinzuweisen, die mit Laufzeiten von vier bis 16 Monaten auf DAX und Euro STOXX 50 kürzlich von der Commerzbank emittiert wurden.

Investoren können damit unbegrenzt bis zu einem theoretischen Index-Stand von null von fallenden Kursen profitieren. Die Ausstattung orientiert sich dabei mit einer Basis von 7.000 Punkten genau am aktuellen DAX-Niveau, was die Sache gerade für Investoren erleichtert die möglicherweise bestehende Long-Positionen vorübergehend nahezu eins zu eins absichern möchten.

So bietet ein bis Dezember 2012 laufendes Papier (CZ02GG) mit einer Barriere bei 7.800 Punkten zwar keine positive Seitwärtsrendite mehr, lässt sich mit einem Aufgeld von knapp zweieinhalb Prozent bei einem vertretbaren Puffer von über zwölf Prozent aber noch rechtfertigen.

Seite zwei: Anleger partizipiert proportional an sinkenden DAX-Ständen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...