Skalis und Universal starten Mischfonds

Die Fondsgesellschaften Skalis Funds und Universal-Investment legen den Multi-Asset-Fonds Skalis Evolution Flex (DE000A1W9AA8) auf. Das gemischte Portfolio soll möglichst flexibel sein und unabhängig von den Kapitalmärkten Rendite liefern.

Dazu setzen die Gesellschaften neben Diversifikation auf eine strikte Budgetierung von Risikopositionen. Die Investmentstrategie orinetiert sich nicht an einer Benchmark. Die Skalis Asset Management iversteht sich als eine auf Mischfonds spezialisierte Investmentboutique, die im vergangenen Jahr von vier ehemaligen Managern der Meag gegründet wurde.

Aktienquote rund ein Viertel

Der Fonds investiert in den Geldmarkt, Aktien, Renten und Fremdwährungen. Der Rententeil setzt sich aus Staatsanleihen, Pfandbriefen, Unternehmensanleihen und Finanztiteln zusammen. Die Aktienquote soll sich meist zwischen 20 und 30 Prozent bewegen. Investiert wird überwiegend in europäische Titel.

„Die Volatilitäten an den Kapitalmärkten ermöglichen einem guten aktiven Fondsmanager, einen deutlichen Mehrwert für das Portfolio zu erzielen“, meint Ingmar Przewlocka, der verantwortliche Fondsmanager. Und weiter: „Erst die Kombination von strategischer Positionierung sowie taktischem Overlay Management, in Verbindung mit einem effizienten, dem Ertragspfad und der jeweiligen Situation an den Kapitalmärkten angepassten Money- und Risikomanagementprozess, ermöglicht die Erzielung eines weitestgehend marktunabhängigen, positiven absoluten Ertrages.“

Der Fonds kostet jährlich 1,72 Prozent. Hinzu kommt einen Performance Fee von 20 Prozent auf den erzielten Mehrwert, der über sechs Prozent hinausgeht. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.